Strom- und Gasrechnung

Rechnungserklärung

Zum besseren Verständnis unserer Strom- und Gasrechnungen haben wir hier eine Musterrechnung mit Erläuterungen für Sie zur Verfügung gestellt.

Erste Seite:

1. Unter Ihrer Vertragskontonummer sind Ihre Verbrauchswerte, Ihr Zahlungsverkehr und Ihre persönlichen Daten gespeichert. Bitte halten Sie diese Nummer für Auskünfte, Fragen und Wünsche immer bereit

2. Dies ist der Rechnungsempfänger und die Rechnungsanschrift. Sie kann von der Adresse, an die wir Energie liefern, abweichen.

3. Einmal jährlich erhalten Sie eine Jahresabrechnung. Wann diese Rechnung erstellt wird, hängt von der Adresse Ihrer Verbrauchsstelle ab. Beenden Sie Ihren Vertrag, weil Sie umziehen oder zu einem anderen Versorger wechseln, ist die Rechnung als Schlussabrechnung gekennzeichnet.

4. Der Leistungsempfänger ist die Person, an die wir Energie liefern. Er ist unser Vertragspartner. Die Verbrauchsstelle ist die Adresse, an die wir Energie liefern. Sie kann von Ihrer Rechnungsadresse abweichen.

5. Hier finden Sie Ihren aktuellen Verbrauch in Kilowattstunden(kWh) im letzten Abrechnungszeitraum und die Gesamtkosten, die dafür entstanden sind. Außerdem sehen Sie,wie viele Tage der Abrechnungszeitraum hatte. Zum Vergleich ist auch Ihr Verbrauch des vorherigen Abrechnungszeitraums angegeben.

6. Wenn die Summe der monatlichen Abschlagszahlungen, die Sie im Abrechnungszeitraum bereits an uns geleistet haben, höher als der Gesamtbetrag der Jahresrechnung ist, weisen wir hier Ihr Guthaben aus. In diesem Fall wird es mit dem ersten monatlichen Abschlagsbetrag des neuen Abrechnungszeitraums verrechnet. Ist Ihr Guthaben höher als der monatliche Abschlagsbetrag, zahlen wir Ihnen den Restbetrag aus. Reichen Ihre Vorauszahlungen nicht aus, die Jahresenergiekosten zu decken, steht hier den noch offene Rechnungsbetrag. Er wird am ersten Zahlungstermin des neuen Abrechnungszeitraums fällig.

7. Hier steht die neue, monatlich zu leistende Zahlung und die Termine, an denen diese sogenannten Abschlagsbeträge fällig werden. Die Höhe wird auf Basis des Vorjahresverbrauches und den aktuellen Energiekosten für jeden Abrechnungszeitraum neu berechnet. 

Anlage 1:

8. Die Markt- und Messlokation kennzeichnet eindeutig den Ort an dem die Energie verbraucht und gemessen wird. Der Standort der Lieferstelle kann so vom Netzbetreiber genau identifiziert und dem Zähler zugeordnet werden. Die Zählernummer hingegen wird einem Zähler zugewiesen und ist nicht ortsgebunden, da Zähler auch gewechselt werden können.

9. Anhand der Diffeerenz Ihres alten und neuen Zählerstandes wird Ihr Gesamtverbrauch in Kilowattstunden (kWh) ermittelt. Ihre Zählerstände stellt uns Ihr Netzbetreiber zur Verfügung. Er ermittelt sie entweder per Ablesung durch einen Messdienstleister, durch Sie als Kunden oder mithilfe einer maschinellen Schätzung auf Grundlage des vergangenen Verbrauchsverhaltens und Wetterbedingungen.

10. Der Verbrauchspreis ist der Preis für eine verbrauchte Kilowattstunde. Multipliziert mit dem ermittelten Verbrauch in Kilowattstunden (kWh) ergibt sich der Betrag. Im Falle einer unterjährigen Preisveränderung oder eines Tarifwechsels wird hier eine genaue Unterteilung vorgenommen.

11. Bei einem festen Verrechnungspreis handelt es sich um die jährlichen Kosten für die Bereitstellung von Strom. Der Verrechnungspreis weist die jährlichen Kosten für die Messung und Abrechnung Ihres Stromzählers aus. Leistungs- und Verrechnungspreis ergeben zusammen den Grundpreis.  


12. Die Markt- und Messlokation kennzeichnet eindeutig den Ort an dem die Energie verbraucht und gemessen wird. Der Standort der Lieferstelle kann so vom Netzbetreiber genau identifiziert und dem Zähler zugeordnet werden. Die Zählernummer hingegen wird einem Zähler zugewiesen und ist nicht ortsgebunden, da Zähler auch gewechselt werden können.

13. Ihre Zählerstände stellt uns Ihr Netzbetreiber zur Verfügung. Er ermittelt sie entweder per Ablesung durch einen Messdienstleister, durch Sie als Kunden oder mithilfe einer maschinellen Schätzung auf Grundlage des vergangenen Verbrauchsverhaltens und Wetterbedingungen.

14. Anhand der Differenz Ihres alten und neuen Zählerstandes wird Ihr Gesamtverbrauch ermittelt. Die gelieferte Erdgasmenge wird auf Ihrem Gaszähler in Kubikmetern (m³) ausgewiesen. Der tatsächliche Energiegehalt des gelieferten Erdgases wird allerdings in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Um ihn abrechnen zu können, muss eine Umrechnung von Kubikmetern (m³) in Kilowattstunden (kWh) erfolgen. Dafür wird die gelieferte Erdgasmenge in m³ mit dem so genannten Brennwert und der Zustandszahl multipliziert. Der Brennwert gibt die Energie an, die bei vollständiger Verbrennung des Erdgases frei wird. Die Angabe erfolgt in Kilowattstunden (kWh) pro Kubikmeter (m³). D.h. in unserer Musterrechnung werden bei der Verbrennung von 1 m³ Erdgas 9,851 kWh Energie frei. Die Höhe des Brennwertes ist von der Zusammensetzung des Gases abhängig. Da Erdgas ein Naturprodukt ist, kann er im Laufe eines Jahres variieren. Auf der Jahresabrechnung werden diese Schwankungen in einem rechnerischen Mittelwert berücksichtigt. Die durchschnittlichen Temperaturen und die Höhenlage einer Verbrauchsstelle wirken sich auf das Volumen des gelieferten Gases aus. Die Zustandszahl (Zzahl) ist ein fester Wert, mit dem diese Einflüsse auf das Gasvolumen bereinigt werden.

15. Der Verbrauchspreis ist der Preis für eine verbrauchte Kilowattstunde. Multipliziert mit dem ermittelten Verbrauch in Kilowattstunden ergibt sich der Betrag. Im Falle einer unterjährigen Preisveränderung oder eines Tarifwechsels wird hier eine Unterteilung vorgenommen.

16. Beim Grundpreis 1 handelt es sich um die jährlichen Kosten für die Bereitstellung von Erdgas. Der Grundpreis 2 weist die jährlichen Kosten für die Messung und Abrechnung Ihres Gaszählers aus.

17. Hier sehen Sie im Überblick den Gesamtbetrag Ihrer Rechnung, Ihre bereits geleisteten Abschläge sowie die Ermittlung Ihres Guthabens bzw. Ihrer Rechnungsbetrages, aufgeschlüsselt in Netto- und Bruttobeträge.

Anlage 2:

18. Hier können Sie Ihren Stromverbrauch der letzten beiden Abrechnungszeiträume mit dem durchschnittlichen Verbrauch von verschiedenen Musterhaushalten vergleichen.

19. Hier können Sie Ihren Gasverbrauch der letzten beiden Abrechnungszeiträume mit dem durchschnittlichen Verbrauch anderer Häuser unterschiedlicher Baujahre und Baustandards vergleichen.

20. Die sogenannte Stromkennzeichnung gibt Ihnen einen Überblick über die Zusammensetzung des Stroms, der an alle Endverbraucher in Osnabrück geliefert wird, im Vergleich zum Strom, der an alle Endverbraucher in Deutschland geliefert wird, und zum Ökostrom der Stadtwerke Osnabrück.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen