Was steckt in Ihrem Erdgaspreis?

Zusammensetzung des Gaspreises

Ihr Gaspreis besteht aus drei Komponenten:




1. Einkauf, Service und Vertrieb (Energiekosten)

  • Der Einkaufspreis ist abhängig vom Markt.
  • Wir kaufen das Gas möglichst günstig für Sie an der Börse ein.
  • In dieser Komponente ist der Preis für Ihren persönlichen Service, die Online-Angebote und den Verkauf enthalten.
  • Nur diesen Anteil können wir beeinflussen und er ist entscheidend für den Service rund um Ihre Stromlieferung.


2. Netzentgelte und Zähler (Transportkosten)

  • Diese Kosten sind gesetzlich reguliert.
  • Mit dem Netzentgelten werden die Stromnetze betrieben und ausgebaut.
  • Diese Entgelte werden von den Netzbetreibern erhoben und über den Strompreis an die Stromkunden weitergegeben.
  • Auch die Gebühren für den Zähler (Betrieb, Wartung, Messung) sind hier enthalten.


3. Steuer, Abgaben und Umlagen

  • Mehrwertsteuer
  • Konzessionsabgabe
  • Erdgassteuer 
  • CO2-Abgabe 



Die Tabelle zeigt am Beispiel eines  Osnabrücker Haushalts im Grundversorgungstarif (Gas klassik, mit einem jährlichen Erdgasverbrauch von 20.000 kWh, Stand: 01.07.2021), wie sich Energie- und Transportkosten sowie Steuern und Abgaben verteilen:



So setzt sich Ihr Erdgas-Preis zusammen 


in €in %
Mehrwertsteuer 19 %1241,0415,98 %
Konzessionsabgabe (0,03 ct/ kWh)6,000,40 %
Erdgassteuer (0,55 ct/ kwh)110,007,29 %
CO2-Abgabe (0,455 ct / kWh)91,006,03 %
Energie- und Transportkosten1.060,0070,29 %
Gesamt1508,04100 %

Steuern und Abgaben kurz und kompakt 

Die Mehrwertsteuer wird in Deutschland auf alle Waren und Dienstleistungen fällig. Sie wird vom jeweiligen Unternehmen auf den Waren-/Dienstleistungspreis aufgeschlagen und dann an das Finanzamt abgeführt.

Um das Gas zu Ihnen nach Hause zu bringen, sind viele Kilometer Leitungen nötig. Diese verlaufen nicht selten unter öffentlichem Raum: z.B. unter Gehwegen und Straßen. Für die Nutzung dieses Raums erheben Städte und Gemeinden die Konzessionsabgabe. Sie ist somit Bestandteil des Gaspreises. Wie hoch sie ausfallen darf, ist gesetzlich geregelt. 

Erdgas als fossiler Brennstoff wird, ähnlich wie auch Mineralöl, besteuert, um umweltschädliches Verhalten einzudämmen und energieeffiziente Technologien zu fördern. 

Seit Anfang 2021 wird in Deutschland die CO2-Abgabe fällig. Sie ist eine Umweltsteuer auf die Emission von Kohlendioxid. Da es sich bei Erdgas um einen fossilen Brennstoff handelt, wird sie entsprechend auch hier fällig.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen