Gaswerk ca. 1960

Tradition mit Zukunft

Geschichte: Energie- und Wasserversorgung

Kaum eine Errungenschaft hat das Leben und die Arbeit der Menschen mehr geprägt als die Elektrizität und die zentrale Wasserversorgung und Gasversorgung. Die Industrialisierung brachte auch tiefgreifende Veränderungen in der Wirtschafts- und Siedlungsstruktur mit sich. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden die ersten Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke in Betrieb genommen. Im Zweiten Weltkrieg kam es jedoch zur nahezu vollständigen Zerstörung des Leistungsnetzes und des Gaswerks, sodass durch den Wiederaufbau zahlreiche Veränderungen und Weiterentwicklungen eintraten.

Maschinenanlage Schinkel: Versorgung

Maschinenanlage Schinkel

Elektrizitätswerk Tubinenhalle

Elektrizitätswerk Tubinenhalle

Wasserhochbehälter Piesberg

Wasserhochbehälter Piesberg

1858

Inbetriebnahme Gaswerk: Die ersten 340 Gaslaternen werden entzündet

1891

Inbetriebnahme erstes Wasserwerk Schinkel und erster Hochbehälter Westerberg

1901

Inbetriebnahme Elektrizitätswerk durch AEG

1905

Übernahme Elektrizitätsversorgung durch Stadt Osnabrück

1908

Inbetriebnahme Wasserwerk Düstrup und Hochbehälter Schölerberg

1911

Stromlieferungen aus Torfkraftwerk Schweger Moor und Kohlekraftwerk Ibbenbüren (Fa. HAKOMOG / später RWE NIKE)

1921

Aufgabe der eigenen Stromerzeugung in Osnabrück

1945

Fast vollständige Zerstörung des Gaswerks: Die Gasversorgung kommt zum Erliegen

1955

Inbetriebnahme großer Gasbehälter "dicker Ulsmann"

1957

Inbetriebnahme Wasserwerk Thiene und Hochbehälter Piesberg

1967

Endgültige Umstellung auf Erdgas: Über 55.000 Geräte werden angepasst

1969

Abbau letzte Gaslaterne am Liszthof

1972

Demontage "dicker Ulsmann"

1974

Inbetriebnahme Wasserwerk Wittfeld und Hochbehälter Schinkelberg

1993

Einführung Wärme-Direkt-Service und Inbetriebnahme erstes BHKW Niedersachsenbad

1993

Die 1.000ste Trafostation in Osnabrück wird ans Netz genommen

1999

Modernisierung Wasserwerk Thiene und Hochbehälter Piesberg

2005

Inbetriebnahme bundesweit erste Membranfiltrationsanlage im Wasserwerk Düstrup

2006

Abschluss "Graugussprogramm"

2007

Einstieg in Stromeigenerzeugung: Das Gas- und Dampfkraftwerk Hamm-Uentrop geht ans Netz

2008

Umstellung Geruchsstoff im Erdgas

2010

Inbetriebnahme des Windpark Piesbergs als größter CO2-Vermeidungsbeitrag in Osnabrück

2011

Neubau des Wasserhochbehälters Schölerberg

2011

Inbetriebnahme der größten Solarfassade Osnabrücks auf Stadtwerke-Gelände

2012

Inbetriebnahme weltgrößte Onshore-Windkraftanlage in Diepenau (Kreis Nienburg)

2012

Errichtung erstes vertikales Windrad Osnabrücks am Nettebad

2013

Ausgründung des bisherigen Netzmanagements zur SWO Netz GmbH

2013

Inbetriebnahme des Windparks Wallenhorst-Hollage

2013

Inbetriebnahme größte Geothermieanlage Osnabrücks am Nettebad

2014

Inbetriebnahme des Windparks Ostercappeln-Venne

2015

Stadtwerke Tecklenburger Land gewinnen Strom- und Gaskonzessionen in 7 Kommunen

Inbetriebnahme des Windparks Rieste

2018

Start Serviceportal für Energiekunden

2019

Inbetriebnahme TK-Offensive (Glasfaser, LoRaWAN)

Erfolgreicher Abschluss Erdgasumstellung

Osnabrück: Gaswerk der Stadt (Dokumentation 1960/1961)

Weitere Informationen zur Historie

Versorgung

Unternehmen

Der Weg zum Unternehmen Lebensqualität
Nahverkehr: Straßenbahn

Nahverkehr

Die Innovationen des Osnabrücker Nahverkehrs
Hafen

Hafen

Der Osnabrücker Hafen als zentrale Verbindungsstelle
Entwässerung

Entwässerung

Der Modernisierungsprozess der Klärwerke
Bäder

Bäder

Die Umsetzung des Bäderkonzepts
Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen