Stadtwerke-Busfahrer im Räumeinsatz

Stadtwerke-Busfahrer befreien Haltestellen im Stadtgebiet von den Schneemassen. © Stadtwerke Osnabrück / Alina Rapp

Haltestellen im Stadtgebiet werden schneebefreit – reduzierter Linienbetrieb ab Mittwoch

Mehr als sechzig Stadtwerke-Busfahrer sind seit dem heutigen Vormittag im Räumeinsatz: Um den Linienverkehr schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können, befreien die Fahrer insbesondere die Haltestellen entlang der MetroBus-Linien im Stadtgebiet von den Schneemassen. Ziel des Sondereinsatzes ist es, im Vorfeld des Wiederbetriebs den Zu- und Ausstieg für die Fahrgäste sicher zu machen.

Um acht Uhr sind 22 Solobusse vom Stadtwerke-Busbetriebshof ausgeschwärmt. Doch anstatt Fahrgäste haben die Dreier-Teams in den Bussen Schaufeln, Besen, Split und warme Arbeitshandschuhe an Bord. „Wir sind unseren Fahrern sowie auch unserem Betriebsrat sehr dankbar für diesen spontanen Sondereinsatz und die tatkräftige Unterstützung“, betont Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter André Kränzke.

„Das hilft uns enorm dabei, den Busbetrieb schnell wieder aufnehmen zu können.“

Haltestellen-Räumkommando

Schneesturm „Tristan“ hatte dafür gesorgt, dass der Busverkehr im gesamten Gebiet der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) seit Sonntag lahmgelegt ist. „Im Stadtgebiet machen uns insbesondere die aufgetürmten Schneeberge an den Straßenrändern sowie an den Haltestellen zu schaffen“, erläutert Kränzke. Damit die Haltestellen wieder angefahren werden können, betätigen sich die Fahrer als „Räumkommando“. „Allerdings nur an den Haltestellen, an denen es der Verkehr zulässt und der Bus für die Räumarbeiten abgestellt werden kann“, betont der Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter.

Sukzessive Betriebsaufnahme ab Mittwoch

Die Dreier-Teams sind am heutigen Dienstag in zwei Schichten bis 20 Uhr unterwegs. „Wir planen, gut 300 Haltestellen und somit knapp die Hälfte der Haltestellen im Stadtgebiet anzufahren“, so Kränzke weiter. Für die Räumung der weiteren Haltestellen hofft der Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter auf die Unterstützung der Bürger.

„Wir versuchen, die ersten Busse im Laufe des morgigen Mittwochs wieder ‚auf Linie‘ schicken.“

Der Betrieb werde dann – je nach Situation – sukzessive im gesamten VOS-Gebiet wieder hochgefahren.

Aktuelle Informationen zum Busverkehr gibt es auf den digitalen Kommunikationsmedien der VOS.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen