Schinkelbad feiert Soleangebot im Stillen

Das Cabriosol während der diesjährigen Revisionsarbeiten. ©  Stadtwerke Osnabrück / Jens Eick

Zehn Jahre Cabriosol 

Das Schinkelbad in seiner heutigen Form feiert Geburtstag: Vor zehn Jahren wurde das Konzept des Schwimmbades vom einfachen Hallenbad hin zum „Gesundheitsbad“ verändert. Daraufhin entstand das Cabriosol – ein Solebecken mit Cabrio-Dach. Nach zehn Jahren ziehen die Stadtwerke nun eine positive Bilanz.

„Durch den hochmodernen Anbau ist im Jahr 2011 der Warmbad- und Solebereich entstanden – unser Cabriosol“, blickt Schinkelbad-Chef Jens Eick auf die Entstehungsgeschichte zurück. Die Umbaumaßnahmen gehörten damals zum Bäderkonzept 2000plus, das die Optimierung des Bäderangebots in der Stadt Osnabrück verfolgte. Statt der vormals sieben Schwimmbäder wurde sich auf drei Bäder - Nettebad, Moskaubad und Schinkelbad - fokussiert, die noch spezifischer auf die Bedürfnisse der Badegäste zugeschnitten wurden.

Die Investitionen in Höhe von rund 7,5 Millionen Euro haben dem Schinkelbad eine überregionale Reichweite verschafft: „Der Besucherzuwachs vom ‚alten‘ zum ‚neuen‘ Schinkelbad war damals bemerkenswert: In 2012 konnten wir mehr als 50 Prozent zusätzliche Gäste begrüßen“, sagt Eick. 



Seither sei der Besucherzahlen-Trend positiv: Im Jahr 2012 waren knapp 252.000 Besucher im Schinkelbad, 2019 sind es circa 264.000 Besucher gewesen. „Das gibt uns Zuspruch, dass unsere Entscheidungen in der Vergangenheit richtig und gut waren“, berichtet der Badleiter. Auch die besonderen Events wie beispielsweise die Veranstaltungsreihe „Abend der Harmonie“ wurden bis zu Beginn der Pandemie und der damit verbundenen Schließungen gut angenommen. Außerdem gehören inzwischen eine Textilsauna, eine Massageliege und ein kosmetisches Angebot zum Gesundheitsangebot.

Zukünftige Weiterentwicklung


„Wir wollen auch in Zukunft die Attraktivierung unseres Gesundheitsbades fortsetzen“, ergänzt der Schinkelbad-Chef. „Denn nur durch stetige Weiterentwicklung können wir für einen wirtschaftlichen Betrieb sorgen.“


Als eine von mehreren Maßnahmen wurden in den vergangenen Monaten beispielsweise die Duschräume erneuert. In den Sommerferien steht zudem die Renovierung der Sportbad-Umkleide auf dem Plan. Außerdem soll in den kommenden Jahren ein Schwimmbad-Anbau mit neuem Kursbecken realisiert werden. „Mit dem Ausbau der Wasserfläche möchten wir auf die steigende Nachfrage an Aqua-Fitness- und Schwimmkursen reagieren“, so Eick.

Corona verhindert Geburtstagsfeier




„Wir hätten natürlich gerne mit unseren Gästen den Geburtstag gefeiert“, sagt Eick. Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie ist das Schinkelbad jedoch geschlossen und eine Feier dadurch nicht möglich. Stattdessen gibt es ein „Geburtstagspaket“ auf Facebook zu gewinnen. „Wir verlosen bis zum 18. April zwei Badetücher, zwei Erwachsenen-Freikarten und einen exklusiven Aufguss in der Textilsauna“, so der Badleiter.

Weitere Informationen zum Gewinnspiel gibt es auf www.facebook.com/schinkelbad

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen