Osnabrücker Stadtwerke-Spitze neu aufgestellt

Stefan Grützmacher führt ab sofort die Stadtwerke Osnabrück.  © Bettina Meckel-Wolf

Stefan Grützmacher zum Interims-Vorstandsvorsitzenden bestellt

Stefan Grützmacher führt ab sofort die Stadtwerke Osnabrück.

Der Aufsichtsrat hat den 57-jährigen zum Interims-Vorstandsvorsitzenden bestellt. Grützmacher übernimmt damit die Nachfolge von Christoph Hüls, der das Unternehmen vorzeitig zum 30. Juni verlässt.

„Ich freue mich, dass wir eine schnelle und vor allem sehr gute Lösung für unsere Stadtwerke gefunden haben“, betont die Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzende Katharina Pötter. Stefan Grützmacher sei mit seiner Erfahrung und Expertise genau die richtige Besetzung, um die Stadtwerke Osnabrück schnell wieder auf Kurs zu bringen. Dies habe er bei seinen vorherigen Tätigkeiten als Interimsmanager bei diversen Stadtwerken unter Beweis gestellt. „Ich wiederhole mich hier sehr gerne: Wir brauchen starke Stadtwerke, um die großen Zukunftsaufgaben bewältigen zu können“, so die Oberbürgermeisterin. Der gesamte Aufsichtsrat sei überzeugt, dass Stefan Grützmacher die dafür erforderlichen und richtigen Schritte einleite.

Veränderungen anstoßen


„Ich möchte mich beim gesamten Aufsichtsrat für das Vertrauen bedanken und freue mich auf die wartenden Aufgaben“, sagt der neue Vorstandsvorsitzende. Nicht zuletzt durch seine Tätigkeit bei den Stadtwerken Münster kenne er die Stadtwerke Osnabrück bereits gut und wisse um die Qualitäten des Unternehmens – „trotz aller Verunsicherungen aufgrund des hohen Defizits im zurückliegenden Geschäftsjahr.“ Grützmacher sieht die zentrale Aufgabe darin, etwaige Schwachstellen im Unternehmen aufzudecken und strukturelle Veränderungen anzustoßen.

„Ich weiß, dass wir dafür eine starke Stadtwerke-Mannschaft haben und wir das gemeinsam angehen werden.“


Übergang gestalten


Stefan Grützmacher hatte sich am heutigen Donnerstag zunächst intern auf einer Belegschaftsversammlung vorgestellt und wird die Stadtwerke übergangsweise und gemeinsam mit seinem Vorstandskollegen Dr. Stephan Rolfes führen. Der Vertrag des langjährigen Mobilitätsvorstandes endet altersbedingt am 31. März 2023, so dass sich der Aufsichtsrat bereits auf die Suche nach einer neuen Doppelspitze macht. „Stefan Grützmacher wird den notwendigen Übergang gestalten und so lange im Amt sein, bis ein neuer Vorstand seine Tätigkeit aufnimmt“, erläutert die Aufsichtsratsvorsitzende Katharina Pötter.

Erfahrener Energiemanager


Stefan Grützmacher bringt jede Menge Erfahrung aus der Energiebranche mit. Der 57-jährige war u.a. Geschäftsführer bzw. Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Solingen und Kiel sowie der GASAG Berliner Gaswerke AG. Zudem war er als Interimsgeschäftsführer der in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Beste Stadtwerke GmbH – ein Zusammenschluss mehrerer Stadtwerke im Kreis Höxter – tätig. Von 2018 bis 2019 leitete er übergangsweise die Stadtwerke Münster. In Osnabrück folgt Stefan Grützmacher auf Christoph Hüls, der die Verantwortung für das schlechte Jahresergebnis 2021 übernommen und sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. 

Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen