Mobilitätsangebot der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück bleibt bestehen

Bus der VOS wartet an einer Haltestelle

Ausgangssperre hat keine Auswirkungen auf den Busverkehr 

Die ab dem heutigen Mittwoch geltende Ausgangssperre in Stadt und Landkreis Osnabrück hat keine Auswirkungen auf den Fahrplan des Busverkehrs.

Das Mobilitätsangebot der Partner der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) wird auch nach 21 Uhr bis Betriebsschluss aufrecht erhalten. Personen, die beispielsweise in systemrelevanten Berufen tätig und auf den ÖPNV angewiesen sind, können also weiterhin mit dem Bus zur Arbeit fahren.

In den Bussen und auch an den Haltestellen der VOS gilt die verschärfte Maskenpflicht. Fahrgäste müssen eine FFP2-Maske, eine KN95-Maske, eine N95-Maske oder eine höherwertige FFP3-Maske tragen. Medizinische Masken sind dagegen nicht mehr zulässig. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren ist eine textile Mund-Nasen-Bedeckung ausreichend. Die Einhaltung der Maskenpflicht wird kontrolliert.

Weitere Infos zu den Corona-Maßnahmen der Stadtwerke

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen