Arbeiten am Hochbehälter Lüstringen

Inneres des Hochbehälters am Schölerberg

Neubau soll im Sommer starten

Die Stadtwerke-Tochter SWO Netz startet in dieser Woche mit Fällarbeiten auf einem Grundstück am Schledehauser Weg im Stadtteil Darum-Gretesch-Lüstringen. Der Grund: Noch in diesem Jahr soll dort mit dem Neubau eines Wasserhochbehälters begonnen werden. Um die Brut- und Setzzeit von Tieren nicht zu berühren, finden die dafür nötigen Rodungsarbeiten jetzt statt.

Konkret plant die SWO Netz, im Sommer dieses Jahres mit dem Neubau des Hochbehälters auf dem Grundstück am Schledehauser Weg zu beginnen. Die bisherige Anlage stammt aus den 1970er Jahren und entspricht nicht mehr den technischen Anforderungen einer modernen Wasserinfrastruktur. Zudem prognostiziert die Stadtwerke-Netztochter auch vor dem Hintergrund des Klimawandels einen erhöhten Wasserverbrauch vor allem in den Sommermonaten. Um die Wasserversorgung auch in Spitzenzeiten zu gewährleisten, ist daher ein neuer Hochbehälter mit größerer Kapazität und einem Mehrkammer-System geplant.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Sommer beginnen. Bis zur Fertigstellung wird der bisherige Hochbehälter weiterhin betrieben. Für die Arbeiten ist es nötig, auf dem Gelände mehrere Bäume und Sträucher zu roden – dies wird in den kommenden Tagen geschehen. Im Vorfeld hat sich die SWO Netz eng mit dem Fachbereich Umwelt und Klimaschutz der Stadt Osnabrück abgestimmt und auch ein externes Fachbüro für die ökologische Planungs- und Baubetreuung hinzugezogen. 

Hintergrund: SWO Netz GmbH


Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen