Lärmschutzwand fürs Landwehrviertel

Baustellenmanagement Osnabrück © Stadt Osnabrück

Bauarbeiten der ESOS bis zum Jahresende

Am kommenden Montag, 6. Juli, starten die Bauarbeiten zur Errichtung der vorgeschriebenen Lärmschutzwand im Landwehrviertel. Die Lärmschutzwand entsteht auf einer Länge von rund 750 Metern entlang der Bahnstrecke Osnabrück-Rheine. Die Arbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Der Bau der Lärmschutzwand ist im Bebauungsplan festgesetzt, die Länge sowie die Bauhöhe von vier Metern entsprechen den Regelwerken der DB Netz AG.

„Die Bewohner des Landwehrviertels werden dadurch bestmöglich vor dem Lärm der vorbeifahrenden Züge geschützt“,

betont Marcel Haselof, Prokurist der für den Bau verantwortlichen Stadtwerke-Tochter ESOS. Die neue Lärmschutzwand grenzt zudem an das neu erstellte Regenrückhaltebecken an, das als weitere räumliche Pufferzone zur Bahnstrecke dient.

Baulärmverantwortlicher vor Ort

Die Arbeiten werden montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 17 Uhr stattfinden.
Zum Schutz der Anlieger hat die ESOS für die gesamte Bauzeit einen Baulärmverantwortlichen bestellt, der die Baumaßnahme begleitet. Das Baulärmmanagement schreibt zudem den Einsatz von Maschinen vor, die dem Stand der Technik zum Lärmschutz entsprechen. Dazu wurden bereits im Vorfeld die zu erwartenden Geräuschimmissionen in einer schalltechnischen Untersuchung berechnet.

„Wir werden die Störungen während der gesamten Maßnahme so gering wie möglich halten und bitten die Anlieger um Verständnis“,

so Haselof abschließend.

Hintergrund: ESOS Energieservice Osnabrück GmbH

Die ESOS Energieservice Osnabrück GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und erschließt und vermarktet Gewerbe- sowie Wohnflächen in der Region.

Die ESOS ist zudem im Immobilien- und Wohnungsbau tätig und realisiert im Landwehrviertel das erste eigene Neubauprojekt.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen