Kein Busverkehr in Stadt und Landkreis am Montag

Bus in Schneelandschaft

Reduzierter Linienbetrieb frühestens ab Dienstagmittag

Der Busverkehr in Stadt und Landkreis Osnabrück kann auch am heutigen Montag noch nicht wieder aufgenommen werden. Die derzeitige Situation auf den Straßen und an den Haltestellen lässt einen sicheren Betrieb weiterhin nicht zu. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) plant, frühestens ab Dienstagmittag einen reduzierten Linienbetrieb aufnehmen zu können.

„Die Schneemassen bereiten uns weiterhin massive Probleme“, erläutert Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter André Kränzke. Auf vielen Straßen im Stadtgebiet sei aufgrund der aufgetürmten Schneeberge an den Rändern kein Begegnungsverkehr möglich. Die Busbuchten können gar nicht angefahren werden.

„Weiterhin ist auch die Situation an den Haltestellen zu unsicher. Aufgrund der Schneemassen ist kein sicherer Zu- und Ausstieg möglich.“

Stadtwerke-Busfahrer als Haltestellen-Räumkommando

Die Stadtwerke planen daher, eigene Fahrer zur Räumung der Haltestellen einzusetzen. „Der Betriebsrat hat seine Zustimmung signalisiert. Wir hoffen, dass sich einige unserer Fahrer dazu bereiterklären und tatkräftig dabei unterstützen, die Haltestellen freizuschaufeln“, so Kränzke weiter. Der Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter hofft, dass erste Solobusse ab Dienstagmittag wieder „auf Linie“ gehen können. Alle aktuellen Informationen zum Busverkehr in Stadt und Landkreis gibt es auf den digitalen Kommunikationsmedien der VOS.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen