Umbau und Elektrifizierung der Buswendeanlage am Friedhof Dodesheide

E-Busse laden an der Endhaltestelle in Osnabrück

Die Stadtwerke Osnabrück elektrifizieren in diesem Jahr die Metrobuslinie M5 zwischen dem Waldfriedhof Dodesheide und dem  Kreishaus (Schölerberg). 


Dort befinden sich jeweils die Ladepunkte für die neuen Elektrobusse. Die Endwende am Kreishaus in Nahne ist bereits fertiggestellt, sodass mit Abschluss der Bauarbeiten am Friedhof in der Dodesheide die Linie direkt elektrisch in Betrieb genommen werden kann.

Die Bauarbeiten am Waldfriedhof Dodesheide starten Anfang September und dauern etwa sechs bis acht Wochen. Die Baukosten betragen ca. 250.000 Euro.

Für die Bauzeit wird der Parkplatz für die Friedhofsgäste zunächst nur halbseitig gesperrt, in den letzten beiden Wochen der Baumaßnahme muss der Parkplatz jedoch voll gesperrt werden. Besucher:innen können die Zufahrt über die Knollstraße bzw. Carla- Woldering-Straße nutzen. Die Umleitung ist ausgeschildert. Für die Fahrgäste der Linie M5 werden im Bereich des Dodeshausweges Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Die Umbauarbeiten umfassen den Neubau einer neuen Einstiegshaltestelle sowie von drei Betriebshaltestellen, von denen zwei mit einem Lademast für die Elektrobusse ausgerüstet werden. Zudem wird der komplette Gehweg erneuert und die Ausfahrt sowie die Mittelinsel verbreitert bzw. angepasst.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen