SWO Netz ersetzt defekte Wasserleitung

Provisorische Wasserleitung an der Römereschstraße. © Sebastian Philipp

Provisorium am Samstagabend in Betrieb genommen

Noch am Samstagabend hat die SWO Netz eine provisorisch erstellte Wasserleitung an der Römereschstraße in Betrieb genommen.

Am Freitag hatte ein umstürzender Baum einen überirdisch verlaufenden Abschnitt der Leitung getroffen und beschädigt.


Durch die Inbetriebnahme der Leitung ist in den westlich gelegenen Stadtteilen nicht mehr mit Druckschwankungen zu rechnen. Durch „Umleitungen“ im zusammenhängenden Wassernetz kann es jedoch nach wie vor zu Eintrübungen im Trinkwasser kommen, die gesundheitlich unbedenklich sind.


Die Sperrung der Römereschstraße bleibt zumindest bis zum Wochenbeginn bestehen. Die Linie 10/20 fährt während der Vollsperrung eine Umleitung über Klöcknerstraße, Brückenstraße und Fürstenauer Weg. Nach derzeitigem Stand sind sowohl die Befestigungstraverse aus Stahl, als auch die darauf liegenden Leitungen irreparabel zerstört. In den kommenden Tagen soll entschieden werden, wie der Baum und die defekten Leitungen geborgen werden können. Zudem soll die Römereschbrücke auf mögliche Schäden überprüft werden.



Schwerlastkran im Einsatz 


Das war passiert: Am Freitag wurde gegen 16.15 Uhr an der Römereschstraße durch den Sturm ein Baum entwurzelt, der anschließend auf eine Stahlkonstruktion über die Hase fiel und diese beschädigte. Auf dieser Konstruktion verläuft überirdisch eine Wasserleitung. Durch den abknickenden Baum wurden die Rohrleitungen derart beschädigt, dass es im Trinkwassernetz zu einem plötzlichen Druckabfall vor allem in den westlichen Stadtteilen kam.

Die SWO Netz konnte die Wasserleitung nach kurzer Zeit durch das Schließen mehrerer Trennschieber vom Netz nehmen. Zudem wurden mehrere Umschaltungen im zusammenhängenden Wassernetz vorgenommen. Um den Wasserdruck zu stabilisieren, wurden zudem mehrere Brunnen zugeschaltet. Am Samstagnachmittag kam vor Ort ein Schwerlastkran zum Einsatz. Dieser hob den beschädigten Leitungsabschnitt mitsamt der Befestigungstraverse und des darauf liegenden Baumes leicht an, sodass die defekte Leitung an beiden Seiten der Römereschbrücke abgetrennt werden konnte. Die jeweiligen Endpunkte wurden noch am Samstag mit der provisorisch erstellten Leitung verbunden.


Der entwurzelte Baum hat außerdem eine Gasleitung beschädigt, die jedoch binnen kurzer Zeit gesichert werden konnte und von der keine Gefahr ausgeht.



Für die nötigen Räum- und Reparaturarbeiten bleibt die Römereschstraße vorerst gesperrt. Neben den Rohrleitungen wurden auch Laternen der öffentlichen Beleuchtung in Mitleidenschaft gezogen.


Sie möchten eine Störung in Osnabrück melden?


Im Fall einer Störung der Versorgung mit Strom, Gas, Fernwärme, Wasser oder bei der Abwasserbeseitigung im Stadtgebiet von Osnabrück steht Ihnen unser Entstörungsdienst rund um die Uhr zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht, sich direkt bei uns zu melden.

Störung melden

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet und der Region Osnabrück zuständig.
Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen