Startschuss für das Grafschafter Carsharing

Autos und Projektbeteiligte des Grafschafter E-Carsharing-Angebots zum Projektstart: v.l. Dr. Michael Angrick (Geschäftsführer Nordhorner Versorgungsbetriebe nvb), Dr. Michael Kiehl (Erster Kreisrat Landkreis Grafschaft Bentheim), Lea Hilling (Projektleitung stadtteilauto), Christian Kluck (Geschäftsführer stadtteilauto), Rita Kamlage (Amt für regionale Landesentwicklung), Désirée Grandke (Leader Regionalmanagerin Grafschaft Bentheim) und Stephan Griesehop (Klimaschutzmanager der Grafschaft Bentheim). © Landkreis Grafschaft Bentheim

Sieben E-Autos zwischen Emlichheim und Bad Bentheim

Heute fällt der Startschuss für das neue Grafschafter Carsharing. Insgesamt sieben E-Autos stehen im gesamten Kreisgebiet für die gemeinsame Nutzung zur Verfügung. Basis für das neue Angebot ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis Grafschaft Bentheim und der Osnabrücker Stadtwerke-Carsharing-Tochter stadtteilauto.

Die E-Fahrzeuge der Marke „Renault Zoe“ sind an sieben ausgewählten Standorten in Bad Bentheim, Emlichheim, Neuenhaus, Nordhorn, Schüttorf, Uelsen sowie in Lohne positioniert. Die genauen Standorte sowie alle weiteren Infos zur Anmeldung und den Tarifen sind auf der neuen Webseite www.grafschafter-carsharing.de sowie in der stadtteilauto-App hinterlegt. Es gibt zwei Tarife: einen für Gelegenheitsfahrer und einen für Vielnutzer. Der Fahrtpreis setzt sich aus einem Kilometer- und einem Zeitpreis zusammen: Der gefahrene Kilometer inkl. Ladekosten kostet 18 Cent, die gefahrene Stunde 2,50 Euro beziehungsweise drei Euro.

Rückmeldungen erwünscht


„Wir freuen uns, dass es endlich losgeht – und sind natürlich gespannt auf die Nutzungszahlen“, blickt der Grafschafter Klimaschutzmanager Stephan Griesehop voraus. 




„Wir sind davon überzeugt, unseren Bürgerinnen und Bürgern ein attraktives Angebot vorhalten zu können.“


Griesehop ist dabei auf die Reaktionen, Rückmeldungen und Anregungen der Nutzer gespannt. „Die helfen uns dabei, das klimafreundliche Mobilitätsangebot gemeinsam mit unserem Partner stadtteilauto bedarfsgerecht weiterzuentwickeln.“




Zum Hintergrund: stadtteilauto Osnabrück GmbH


Die stadtteilauto Osnabrück GmbH ist 2011 von den Stadtwerken Osnabrück und dem Verein STATTVERKEHR Osnabrück e.V. gegründet worden. Der Verein holte das Carsharing bereits 1992 nach Osnabrück.

Das Angebot umfasst sowohl stationäres Carsharing für fest gebuchte Fahrten als auch flexibles Carsharing für spontane Fahrten.

Anfang 2019 erhielt das Unternehmen erneut den Blauen Engel. Das Umweltzeichen der Bundesregierung würdigt umweltfreundliche und nachhaltige Angebote.

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen