Landkreis stößt Einsatz von Hygieneteams im gesamten VOS-Gebiet an

Kreisrat Dr. Winfried Wilkens und Hubert Borgelt (im Rückspiegel), Geschäftsführer Schrage Reisen, begleiten ein Bus-Hygieneteam © Landkreis Osnabrück / Uwe Lewandowski

VOS weitet Hygienemaßnahmen im Busverkehr im Landkreis aus

Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) setzt ab sofort zusätzliche Hygieneteams im Busverkehr im Landkreis ein.

Ergänzend zu den bereits geltenden Hygienemaßnahmen werden die sukzessive aufgebauten Zweier-Teams an ausgewählten Haltestellen die Busse reinigen und desinfizieren.

Bereits zu Beginn der Corona-Einschränkungen hatten die VOS-Partner die täglichen Hygiene- und Reinigungsintervalle verstärkt sowie weitere Corona-Schutzmaßnahmen in den Bussen eingeführt.

„Nun weiten die Busunternehmen auf unseren Wunsch hin die Hygienemaßnahmen aus,“ erläutert Kreisrat Dr. Winfried Wilkens.

Die Teams sind montags bis freitags im Landkreis Osnabrück unterwegs. Die Finanzierung erfolgt aus dem Corona-ÖPNV-Paket des Landes Niedersachsen.

Mehr Sicherheit in Bussen

„Der Landkreis möchte mit dem Einsatz der Hygieneteams die Sicherheit in den Bussen weiter erhöhen“, so Dr. Wilkens weiter. Der ÖPNV habe mit dem Vorurteil zu kämpfen, einer Verbreitung der Viren besonderen Vorschub zu leisten.

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hatte daher bereits im vergangenen Jahr eine umfangreiche Aufklärungskampagne gestartet. Unter „Gemeinsam #BesserWeiter“ wirbt der VDV um Vertrauen für den Nahverkehr, räumt mit Mythen auf und informiert darüber, wie Verkehrsunternehmen und Fahrgäste in der Corona-Pandemie gemeinsam besser weiter kommen. „Wir sind dem Landkreis sehr dankbar für die Initiative“, betont Hubert Borgelt, Geschäftsführer des VOS-Partners Schrage Reisen. „Die zusätzliche Reinigung ist auch für unser Fahrpersonal eine wertvolle Entlastung.“

Siegel Herausragender Regionalversorger Siegel Kompetenz Umwelt und Klima Siegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Siegel Schlichtungsstelle Niedersachsen und Bremen