04.09.2020

Die optimale Mischung aus Theorie und Praxis: Duales Studium Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre

Lesedauer des Artikels: 4.68 Minuten
Duales Studium BWL

15921


Was passt zu mir, Studium oder Ausbildung? Vor dieser Frage steht jeder, wenn es in Richtung Schlussabschluss geht. Die richtige Antwort darauf zu finden, ist allerdings häufig gar nicht so leicht.  Warum nicht einfach beides kombinieren und die Theorie direkt mit der Berufspraxis verknüpfen, dachte sich Ole-Bengt Lucas. Er macht ein duales BWL-Studium mit gleichzeitiger Ausbildung zum Industriekaufmann

Doch wie läuft ein duales BWL-Studium bei den Stadtwerken eigentlich genau ab? Bleibt neben dem hohen Arbeitspensum an der Hochschule und im Unternehmen überhaupt noch Zeit für Freizeit? Ich habe mit Ole gesprochen und einen Einblick in den Alltag eines dualen BWL-Studenten bei den Stadtwerken bekommen …

 

Ole Lucas: Für mich war recht schnell klar, dass ich nach dem Abi unbedingt anpacken und etwas Praktisches lernen möchte, nicht nur Bücher wälzen. Obwohl mich andererseits auch der Gedanke an ein BWL Studium nicht los ließ.

 

 

 

Mit einem dualen Studium bei den Stadtwerken kann ich beides, Theorie und Praxis, gut verbinden!

Nach dem Besuch zahlreicher Jobmessen in Osnabrück hatte ich die Lösung! Mit einem dualen Studium in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf bei den Stadtwerken kann ich beides, Theorie und Praxis, gut verbinden: Ich sammle praktische Erfahrungen in einer verkürzten Ausbildung im Betrieb, kann schon richtig mitmachen und eigenständig kleine Aufgaben übernehmen. Und dann kommen Phasen, in denen ich doch die Nase in die Bücher stecke und mit meinem Theoriewissen noch besser verstehe, worauf die praktischen Aufgaben eigentlich hinauslaufen. Nach 1,5 Jahren Ausbildung habe ich dann in diesem Sommer die Abschlussprüfung zum Industriekaufmann gemacht – ohne dass ich zusätzlich noch in die Berufsschule gehen musste.

Und wieder 1,5 Jahre später mache ich nach sechs Semestern BWL-Studium meinen Bachelorabschluss mit dem akademischen Titel „Bachelor of Arts“.

Brainstorming-Wand im Büro mit Azubi

Im Zentralen Marketing

ole im büro

Webseite-Pflege

Doch wie genau läuft mein duales Studium denn jetzt genau ab?

Der Ausbildungsvertrag für das duale Studium läuft 3 Jahre. In dieser Zeit wechsele ich regelmäßig zwischen dem Ausbildungsbetrieb und dem Institut für Hochschule Osnabrück am Campus Lingen. Das ganze nennt sich Blockmodell: das besteht  aus Hochschul- und Praxisphasen. 12-14 Wochen bin ich im Betrieb und dann ungefähr 3 Monate in Lingen beim theoretischen Teil, wo es um die betriebs-, volks- und wirtschaftsrechtlichen Grundlagen geht.

 

 

Für  mich war die Auswahl klar: Marketing!

 

Nach dem Lernen sind wir dann alle wieder froh, etwas Praktisches tun und ausprobieren zu können. Am Ende des Studiums können wir uns spezialisieren. Für  mich war die Auswahl recht schnell klar: Marketing! Controlling, Human Ressource Management und Logistik sind zwar auch spannend, aber Marketing hat mich am meisten begeistert, auch im praktischen Teil. Da konnte ich schon gute Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsfelder bekommen und deshalb war die Entscheidung leicht.

Im Studium lernen wir auch sehr schnell, uns gut zu organisieren. Denn die kaufmännische Ausbildung und die Prüfung schaffen wir nur, wenn wir auch selbständig lernen und uns gut vorbereiten. Aber keine Sorge: bisher sind meine Freizeit und meine Freunde noch nicht zu kurz gekommen!

 

Arbeitsalltag im Büro

Campus Lingen

Standort des Instituts für duale Studiengänge

Meine Abteilungen und Aufgaben: Während meiner Praxisphasen hier im Betrieb werde ich in den unterschiedlichsten kaufmännischen Abteilungen eingesetzt. Ich kann mich noch ganz genau an meine erste Einsatzabteilung im August 2018 erinnern. Ich bin damals im Bädermarketing gestartet. An meinem ersten Arbeitstag war ich unglaublich nervös. Mittlerweile bin ich bereits seit zwei Jahren hier und nun im dritten und letzten Lehrjahr. Also sozusagen schon ein alter Hase!

In den vergangenen zwei Jahren habe ich unter anderem das Abomanagement, die Finanzbuchhaltung und den Einkauf kennengelernt. Auch in die Personalentwicklung konnte ich viele Einblicke bekommen. Dort durfte ich beim Einstellungsprozess der neuen Jahrespraktikanten und Auszubildenden unterstützen. Für mich war es eine wirklich coole Erfahrung, diesen Prozess kennenzulernen

Vor drei Jahren habe ich schließlich selber noch auf dem Bewerberstuhl gesessen und jetzt kenne ich schon die andere Seite des Schreibtisches.

Aktuell bin ich im Zentralen Marketing eingesetzt. Vor ein paar Wochen stand der große Website-Relaunch bei den Stadtwerken an, bei dem ich ebenfalls mithelfen und viele Inhalte in das neue CMS-System einpflegen durfte. Man glaubt gar nicht, wie komplex der Aufbau einer neuen Homepage wirklich ist.

Studium in Corona-Zeiten:

Ich starte nun in die nächste Hochschulphase. Durch die Corona-Pandemie wird auch das kommende Semester an meiner Hochschule online starten. Das bedeutet für mich also nur ein Wechsel von meinem Büro bei den Stadtwerken an meinen eigenen Schreibtisch in meiner Wohnung. Am Anfang war es für uns alle echt sehr ungewohnt, ausschließlich online per Video zu kommunizieren, mittlerweile kommen wir aber alle gut mit der Alternative klar.

Präsenz oder Online? Ich habe mich in der Zwischenzeit an die Online-Vorlesung gewöhnt. Ich hoffe allerdings, dass ich meine Kommilitonen bald wiedersehen kann  – allein vor dem Computer oder in einer großen Gruppe zu lernen, ist einfach nicht dasselbe.

 

Home-Office

Alleine am Schreibtisch ...

.. Statt Hörsaal-Atmosphäre

 

Daher freue ich mich besonders auf das anstehende Studienprojekt. Ich werde gemeinsam mit meinen Kommilitonen ein anderes Osnabrücker Unternehmen bei seiner Marketingstrategie für ein neues internationales Projekt unterstützen. Auf die Kooperation bin ich schon sehr gespannt! Zumal ich direkt die theoretischen Inhalte aus meinem Marketing-Modul auf ein echtes großes Praxisprojekt anwenden kann.

Mein persönliches Fazit:

Für mich habe ich nach dem Schulabschluss definitiv die richtige Wahl getroffen und würde mich auch immer wieder für ein duales Studium bei den Stadtwerken entscheiden. Ich schlage sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe, denn in einem Jahr habe ich sowohl eine abgeschlossene Ausbildung als auch einen Bachelor-Abschluss in der Tasche. Durch den breiten Mix aus Theorie und Praxis fühle ich mich daher sehr gut vorbereitet, um bald richtig ins Arbeitsleben zu starten.

Interesse geweckt? Azubis gesucht!

Falls du mehr über eine Ausbildung bei den Stadtwerken wissen möchtest, schau gerne auf unserer Ausbildungsseite vorbei oder melde dich beim Team Ausbildung unter 0541 2002-2545. Mehr Infos zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen findest du unter www.swo.de/stellenangebote. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Steinbrück

Gastblogger
Lisa Steinbrück

Lisa Steinbrück

Ansprechpartner:
Lisa Steinbrück

04.09.2020

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile