20565

7:23 Uhr Abfahrt Linie 21 ab Hochschule Westerberg. Der Bus ist pünktlich. Der öffentliche Nahverkehr in Osnabrück rollt. Das ist für die Fahrgäste das Entscheidende.

Doch wie funktioniert eigentlich das Osnabrücker Busliniennetz? Was muss im Hintergrund passieren, damit die Busse ihre Fahrgäste verlässlich und sicher von A nach B bringen?

Digitale FahrgastinformationJährlich befördern die Busse der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) mehr als 57 Millionen Fahrgäste in Stadt und Landkreis Osnabrück.

Als größter von insgesamt zehn Partnern der VOS sind die Stadtwerke Osnabrück für den öffentlichen Personennahverkehr (kurz: ÖPNV) im Osnabrücker Stadtgebiet und in Belm verantwortlich. Täglich sind hier etwa 151 Linien- und Sonderfahrzeuge auf 24 unterschiedlichen Linien und einer Gesamtstrecke von circa 425 Kilometern Länge unterwegs. Jährlich steigen etwa 36 Millionen Fahrgäste an den mehr als 800 Haltestellen im Zuständigkeitsbereich der Stadtwerke ein- und aus. Damit das möglichst verlässlich und pünktlich vonstatten geht, dafür sorgt der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Osnabrück: In der Verkehrsleitstelle wird der ÖPNV überwacht, dirigiert und gegebenenfalls auch korrigiert.

Das "Herzstück" des Verkehrsbetriebes

„Die Leitstelle gehört zum Herzstück des Verkehrsbetriebes. Hier laufen alle Fäden zusammen“, erklärt Stephan Kanzler, Leiter im Bereich Betriebssteuerung bei den Stadtwerken Osnabrück.

»Sobald etwas auf den Osnabrücker Straßen passiert, bekommen wir hier Meldung.«

Über zahlreiche Monitore wird der Verkehr in Echtzeit überwacht, Telefone und Funkgeräte sorgen für einen ständigen Austausch untereinander und natürlich mit den Kollegen auf der Straße. „Es ist wichtig, dass wir bei verkehrsrelevanten Meldungen von Polizei, Rettungsleitstelle, Feuerwehr oder Kollegen vor Ort schnell reagieren können“, erklärt Kanzler. „Muss eine unfallbedingte Sperrung oder Umleitung eingerichtet werden, herrscht hier in der Leitstelle Hochbetrieb.“ Die Busfahrer vor Ort müssen via Funk informiert, Aushänge zur Information für die Fahrgäste an den betroffenen Haltestellen vorbereitet und vom Streckendienst verteilt und die Kollegen aus dem Mobilitätszentrum auf den neuesten Stand gebracht werden.

Moderne Technik und kurze Wege

VerkehrsleitstelleUm hier eine schnelle Kommunikation und Information für alle zu gewährleisten, wurde im vergangenen Jahr die neue Verkehrsleitstelle im Verkehrsbetrieb eingeweiht: Moderne Technik und kurze Wege ermöglichen nun einen besseren Austausch untereinander und eine schnelle und aktuelle Information der Fahrgäste  - unter anderem auch über unsere Homepage sowie Onlinekanäle bei Facebook, Twitter und Co.

Insgesamt sieben Verkehrsmeister in der Leitstelle und zwei im Streckendienst sorgen im Schichtdienst fast rund um die Uhr für einen möglichst reibungslosen Ablauf.

»Die Fahrgäste können sich darauf verlassen, dass die wir hier alles geben, damit sie sicher und pünktlich an ihr Ziel kommen«, weiß Stephan Kanzler.»Denn ein funktionierender öffentlicher Personennahverkehr ist ein wichtiges Stück Lebensqualität.«

Das Osnabrücker Busliniennetz in Zahlen

  • Fahrzeuge: 151 Linien- und Sonderfahrzeuge
  • Fahrgäste: ca. 36 Millionen
  • Linien: 24
  • Streckenlänge: ca. 425 Kilometer
  • Haltestellen: mehr als 800

Hier finden sie das aktuelle Busliniennetz für Osnabrück und den Nachtbus der VOS.

Lisa

Blogger:in

Veröffentlicht am
10.03.2016

Kontakt
blog@swo.de

Social Media:

Hier sind wir auch zu finden