03.11.2016

„Vorhang auf und Spot an“ für unsere Kunden

Lesedauer des Artikels: 2.33 Minuten
Vorhang Theater

19280


Die Story hinter den Kinospots

Seit September sind die Stadtwerke auch in den Kinos der Region zu sehen. In drei unterschiedlichen Spots rund ums Thema Energie und Beratung sind unsere Kunden die Stars. Eine tolle Erfahrung für sie und für unser Team aus dem Marketing Energie. Ich habe bei den Kollegen nachgefragt, wie Casting, Dreh und Co. gelaufen sind und Spannendes erfahren:

6. Juni 2016

Die Idee steht: Die Stadtwerke kommen ins Kino! Mit Spots, in denen unsere Kunden die Hauptrolle spielen. Jetzt muss zeitnah ein Casting geplant und umgesetzt werden. Das heißt: Über unsere Facebook-Seite und in verschiedenen Zeitungen werden entsprechende Aufrufe zur Suche von Models gestartet. Doch werden sich genügend Kunden melden? Werden wir die „Richtigen“ finden?

4. Juli 2016

Heute endete die „Bewerbungsfrist“ fürs Casting. Nach einem Artikel in der ON sind auf den letzten Drücker noch 30 weitere Bewerbungen eingegangen. Jetzt haben wir die Qual der Wahl.

Insgesamt 50 Kunden möchten in unseren Spots mitspielen.

Von 14 bis 90 Jahre sind alle Altersgruppen vertreten.

 

5. Juli 2016

Making of Kinospot

Volle Konzentration beim Casting für die aktuellen Kinospots.

Bei unserem Casting treffen wir jede Menge spannende Typen: Einen Mittelalter-Fan, eine echte Stammkundin, die seit 63 Jahren Strom und Wasser von uns bezieht, eine Frau, die zehn Jahre lang auf La Gomera ohne Strom und Wasser gelebt hat, eine Buchautorin, eine ehrenamtliche Fluglotsin und Pilotin …

Wir sind begeistert, so viele tolle Kunden kennen lernen zu können. Bei sengender Hitze führen wir die Gespräche, die auch direkt mitgefilmt werden. Für alle Beteiligten eine echte Herausforderung.

Making of Kinospots

Die ersten Testaufnahmen beim Casting sind im Kasten.

Making of Kinospots

Die Entscheidung fiel allen Beteiligten nicht leicht.

Bis spät in den Abend brüten wir über unserer Entscheidung. Schließlich laden wir die junge Mutter Alina, den gebürtigen Franzosen Stephane sowie unsere „Jung-Kunden“ Luise und Andy zum Dreh ein. Bei uns macht sich schon das erste Lampenfieber bemerkbar.

13. bis 15. Juli 2016

Making of Kinospots

Alina und Söhnchen Toni - hier hatte der Kleine noch Lust. Später wurde ohne Toni weitergedreht.

Drei spannende und anstrengende Drehtage! Die Spots sind eine echte Herausforderung: Sie werden ohne Schnitt direkt vor dem Leinwand-Vorhang im Cinema-Arthouse gedreht. Das bedeutet in den kompletten 25 Sekunden müssen Mimik, Gestik und Text perfekt passen. Das erfordert höchste Konzentration.

Hinzu kommt, dass direkt hinter dem Vorhang ein 50 Zentimeter tiefer Graben lauert. Und auch vor dem Vorhang ist absolute Präzision vonnöten: Damit die Personen komplett im Bild sind - also auch ihre Füße - müssen sie exakt am rechten Fleck stehen. Nur so entsteht im fertigen Spot der Eindruck, dass die Menschen persönlich im Kino zu den Zuschauern sprechen.

26. Juli 2016

Unser Dienstleister für die Produktion, die Osnabrücker Werbeagentur "Die Etagen", schickt uns unterschiedliche Aufnahmevarianten zu. Wir sind begeistert und wählen die passenden Spots aus.
Bald ist „Premiere“.

22. August 2016

Die Spots gehen online auf Facebook und über unseren Youtube-Kanal. Wir freuen uns über jede Menge Klicks und eure Likes!

Ihr wollt uns live erleben? Dann besucht uns im Servicezentrum am Nikolaiort oder schaut hier nach passenden Tarifangeboten für euch!

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

03.11.2016

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile