23.12.2017

Weihnachten im richtigen Licht

Lesedauer des Artikels: 1.14 Minuten

71860


Eine Sache darf in der Advents- und Weihnachtszeit nicht fehlen: Das richtige Licht. Das gilt von der klassischen Weihnachtspyramide im Wohnzimmer bis hin zur Straßenlaterne für den sicheren Heimweg vom Weihnachtsmarkt. Dass letztere jederzeit störungsfrei leuchten, darum kümmern sich die Kollegen der SWO Netz GmbH. 

Insgesamt 30 verschiedene Leuchtmitteltypen sorgen dafür, dass die Osnabrücker unterwegs nicht im Dunkeln tappen.

»Etwa alle vier Jahre wird jede Leuchte turnusmäßig geprüft – nicht nur der Leuchtkörper, sondern die gesamte Straßenlaterne«, erklärt der Burghard Gutowski, Leiter Netzplanung und Dokumentation bei der SWO Netz GmbH und somit zuständig für die Lichter in der Stadt. 

Sollte eines dieser wichtigen Stadtlichter mal nicht leuchten, auch dann weiß der Fachmann Rat: „Direkt bei uns in der Netzleistelle anrufen und den Standort der defekten Beleuchtung nennen – wir sorgen schnellstmöglich dafür, dass die Lichter der Stadt wieder leuchten!“

Die Netzleitstelle ist das Herzstück der Osnabrücker Stadtlichter. „Hier haben wir rund um die Uhr ein wachsames Auge auf das Beleuchtungsnetz“, erklärt Gutowski.

»Wir versorgen die Menschen in Osnabrück jederzeit zuverlässig und sicher mit Strom und das ist uns insbesondere zur Weihnachtszeit eine helle Freude, denn dann leuchtet es in der Stadt einfach überall besonders schön.«

Elektrisches Licht oder klassischer Kerzenschein? Schreibt uns, was euer Wohnzimmer an Weihnachten zum Leuchten bringt...

Straßenlaterne defekt?

Auf dem Heimweg an einer dunklen Straßenlaterne vorbeigekommen? Die Netzleitstelle nimmt eure Meldung unter der Telefonnummer: 0541 2002 2010 gerne entgegen.

68 Kommentare

Adrian

24. Dezember 2017 um 14:37

Sowohl als auch.

Antworten

Marion

24. Dezember 2017 um 14:23

Elektrisch an Baum und Fenster – aber zum gemütlichen Kaffee leuchten auf dem Tisch die Kerzen.
Frohe Feiertage!

Antworten

Karl

24. Dezember 2017 um 13:57

Jeweils das, was zur Situation und Stimmung passt. Frohe Weihnachten!

Antworten

Verena Prager

24. Dezember 2017 um 13:36

Also wir haben zum Großteil elektrisches Licht auch am Christbaum, da sind die Birnen nicht als Lichterkette sondern mit Batterie die man am Zweig dran klemmen kann. Auf dem Tisch ist Kerzenschein, sowohl am Adventskranz als auch so als Kerzen

Antworten

Adam Ciemniak

24. Dezember 2017 um 13:32

Frohes Fest allen! Bei uns gibt es Kerzen nur auf dem Adventskranz, auf dem Tannenbaum und an den Fenstern funktioniert alles mit Strom. Da wir kleine Kinder haben ist das auch sicherer. 🙂

Antworten

Karo Domagala

24. Dezember 2017 um 13:30

Hallo! Bei uns gibt es elektrisches Licht in warmweiss und rot. Echte Kerzen brennen bei uns auf dem Adventskranz jeden Tag. 🙂

Antworten

Gianna Anders

24. Dezember 2017 um 13:09

Wir haben elektrisches Licht (Lichterketten und Lampen) sowie natürlich auch im ganzen Haus echte Kerzen in allen Größen verteilt.

Antworten

Hans-Bernd Kothe

24. Dezember 2017 um 13:01

überwiegend erstrahlen an Weihnachten echte Wachskerzen im Wohnzimmer, aber zwischendurch wird auch elektrisches Licht dazu geschaltet, wenn wir z.B. Kaffee trinken oder Fotoalben ansehen.

Antworten

Bernd

24. Dezember 2017 um 12:19

LED bei Weihnachtsbaum und Wohnzimmerbeleuchtung

Antworten

Christel von Schultz

24. Dezember 2017 um 10:51

Bei uns ist wie immer Kerzenschein angesagt. CvS

Antworten

Ralf Schubert

24. Dezember 2017 um 9:47

Ohne Licht geht nichts

Antworten

Ursula

24. Dezember 2017 um 9:36

Kerzen und indirekte Beleuchtung

Antworten

Diana

24. Dezember 2017 um 9:15

Beides, hauptsache schön 🙂

Antworten

Oliver Koetter

24. Dezember 2017 um 8:47

bei uns ist beides in Betrieb für den Baum eine elektrische Kerze aufgrund der Sicherheit und auf dem Tisch die ein oder andere Kerze ….

Antworten

Bettina

24. Dezember 2017 um 8:41

Bei uns ist beides im Einsatz…

Antworten

Ulrike Schottler

24. Dezember 2017 um 7:19

Unser Wohnzimmer erstrahlt mit ganz viel Kerzenlicht

Antworten

Anji

24. Dezember 2017 um 4:29

…ich mag die energiesparenden lightstrips, die habe ich mir selber zu Weihnachten geschenkt…

Antworten

--

24. Dezember 2017 um 1:32

Zusätzlich weder das eine noch das andere. Beides produziert CO2.
Auch wenn der Energieversorger das nicht hören möchte.

Antworten

Svenja

24. Dezember 2017 um 0:58

Ganz viele Lichterketten, sowie auf dem Adventskranz Kerzenschein.

Antworten

Erika Schleutker

24. Dezember 2017 um 0:20

Bei uns im Wohnzimmer erstrahlen Lichterketten, sowie Kerzenlicht. Ich wünsche friedliche besinnliche Weihnachten.
Viele Grüße

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

23.12.2017

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile