01.06.2017

Werbekampagnen zeigen, was wir für euch tun können

Lesedauer des Artikels: 2.18 Minuten

11990


Wie für euch gemacht! – Kunden geben die Richtung vor (Teil III)

Die Welt verändert sich und mit ihr auch eure Wünsche - also die unserer Kunden. Doch woher wissen wir eigentlich, was ihr möchtet? Wie setzen wir eure Wünsche um – zum Beispiel in entsprechende Angebote. Und nicht zuletzt: Wie erfahrt ihr, was aus euren Wünschen geworden ist? Unsere Spezialisten aus dem Bereich Energie wissen es.

So halten wir euch auf dem Laufenden

Stellt euch vor, die Stadtwerke hätten ein tolles Energie-Produkt, aber keiner kennt es. Kann nicht sein! Dafür arbeiten Marketing-Manager Christian Schneeberger und seine Kollegen viel zu intensiv daran, dass ihr Bescheid wisst, wenn es bei uns was Neues gibt. Das erfahrt ihr dann entweder über Anzeigen, per E-Mail, Plakat oder Flyer, über unsere Website, auf Facebook oder aus der Zeitung. Auch im Radio oder im Kino waren die Stadtwerke schon zu sehen und zu hören.

»Für welches Medium wir uns entscheiden, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Wir müssen beispielsweise wissen, wen das Produkt interessiert«, erklärt Christian Schneeberger.

 

Christian Schneeberger

Christian Schneeberger aus dem Energiemarketing.

Geschäftskunden könne man zum Beispiel gut über Mailings erreichen, Privatkunden würden auch auf Anzeigen oder Plakate reagieren. „Natürlich hängt es auch ganz wesentlich davon ab, was wir erreichen möchten und wie hoch unser Budget ist. Sollen die Menschen in und um Osnabrück auf die Stadtwerke als Energiemanager in der Region hingewiesen werden oder geht es um ein konkretes, aber erklärungsbedürftiges Produkt, wie SOLARSpeicher , mit dem ich nur eine begrenzte Personengruppe anspreche?“ Immer gehe es aber darum, „in den Kopf des Kunden zu kommen“, damit er sich positiv an die Stadtwerke erinnert, wenn er eine Dienstleistung benötigt. Damit dies nachhaltig gelingen kann, setzen die Stadtwerke auf einen ausgewogenen Mix, der in einer umfassenden Planung der Kampagnen für das komplette Jahr festgehalten wird: „Schließlich sollen die Kunden ja auch nicht übersättigt werden.“

Und so wechseln sich Blog-Artikel, Plakatkampagnen, Facebook-Nachrichten und andere Maßnahmen ab. Einiges davon erstellen die Stadtwerken selbst, für andere Aufgaben werden externe Fachleute wie Fotografen oder Werbeagenturen hinzugezogen: „Das kommt auch immer auf das Medium, die Zielgruppe und die Botschaft an“, erläutert Schneeberger. Wie die Kampagne dann bei euch ankommt, prüft dann seine Kollegin von der Marktforschung. Immer wieder reagieren er und seine Kollegen aber auch ganz spontan auf eure Wünsche oder die Informationen ihrer Kollegen: „Als sich im März die Anfragen nach unserem Pedelec-Verleih häuften, haben wir den Start einfach nach vorn gezogen“, erinnert sich der Marketing-Fachmann.Die Räder standen bereit, die Mitarbeiter auch und die Kunden wurden mit entsprechenden Pressemitteilungen schnell und unkompliziert über den früheren Saisonstart informiert.

Schließlich sollt ihr ja wissen, was wir für euch tun können.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

01.06.2017

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile