10.08.2020

Ausflugsziele für den Sommer: Die Vielfalt des Wassers entdecken

Lesedauer des Artikels: 2.6 Minuten

6801


Es ist warm draußen – sehr warm. Und da sehnen wir uns nach einem Ausflug ans Wasser. Und Osnabrück bietet zahlreiche Möglichkeiten Wasser in seiner ganzen Vielfalt und in den unterschiedlichsten Facetten kennenzulernen. Wir begeben uns auf Entdeckungstour und zeigen euch ein paar Ausflugsziele für den Sommer, die ihr unbedingt einmal besuchen solltet.

WasserradWir starten in Haste an unserer ersten Station: der Nackten Mühle. Hier kann man am die pure Kraft des Wassers erleben. Die Umweltpädagogen des Vereins für Jugendhilfe Lega-S bieten hier ein vielfältiges Bildungs- und Freizeitangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu den Themen Naturkreisläufe und Elementarkräfte. An jedem ersten Sonntag im Monat wird mithilfe des angestauten Wassers der Nette die alte Sägemühle in Gang gesetzt (ggfs. können die Angaben aufgrund der aktuellen Corona-Situation abweichen). Außerdem wird mithilfe des großen Wasserrads aus der Kraft des Osnabrücker Wassers umweltschonender Strom produziert.  Ende 2018 hat die Nackte Mühle übrigens ein neues Mühlrad bekommen – angefertigt von einer Spezialfirma und mitfinanziert von unseren Kunden des Klimacent-Tarifs.

Regenrueckhaltebecken HellernUnser nächster Halt ist das Regenrückhaltebecken am Fürstenauer Weg, das beweist, dass sich eine technische Anlage auch naturnah gestalten lässt. In erster Linie dient eine Regenrückhaltebecken dazu, Regenwasser von befestigen Flächen – wie Straßen oder Gehwegen – aufzunehmen und für dessen geregelten Ablauf in die Hase oder Düte zu sorgen. Weil wir als verantwortliche Betreiber aber nur so viel wie nötig und so wenig wie möglich in die Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt eingreifen, ist rund um die Anlage ein auenartiges Biotop entstanden. Das freut nicht nur die Osnabrücker, die hier gerne eine Runde drehen, sondern auch viele Tier- und Pflanzenarten: Osnabrücker Wasser schafft Lebensraum. Und im Sommer ist es ein idealer Picknickplatz.

Weiter geht es auf dem Haseuferweg. Von Lüstringen im Südosten bis nach Eversburg im Nordwesten schlängelt sich die Hase auf etwa 16 Kilometern durch das gesamte Stadtgebiet. Radfahrer, Wanderer und Spaziergänger können den Fluss über den Haseuferweg bei seiner Reise durch Osnabrück begleiten.

Freibad MoskaubadEin Abstecher in unser Moskaubad darf bei den Ausflugtipps hier natürlich auch nicht fehlen: denn Wasser macht Spaß! Das Freibad an der Limberger Straße 47 wurde bereits 1926 eröffnet und hat sich mittlerweile zum einem vielseitigen Freizeitbad für die ganze Familie entwickelt. Wer kennt als Osnabrücker nicht die Aussage „wir gehen zum Moskau in die Wüste“?! (Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten geänderte Eintrittsregelungen sowie feste Zeitfenster für den Freibadbesuch).

Weiter geht es zu unserem nächsten Ausflugsziel: der Pernickelmühle. Die ursprüngliche bischöfliche Kornmühle stand zunächst auf der anderen Seite der Hase, bis sie 1891 von einem Hochwasser beschädigt und weggerissen wurde. Bis in die 1960er Jahre wurde hier noch Korn gemahlen. Heute befindet sich in dem stattlichen Bruchsteingebäude ein Gemeindezentrum – und einfach schön anzusehen ist sie auch…
 
 
 
 
 

WasserwerkUnsere letzte Etappe auf unserer „Wassertour“ führt uns an das Wasserwerk Düstrup. 1908 begann man an der Wasserwerkstraße in Voxtrup mit der Gewinnung von Trinkwasser, das anschließend – damals wie heute – weiter in den Hochbehälter am Schölerberg gepumpt wurde. Während der Portalbau der Anlage längst zum schützenswerten Baudenkmal geworden ist, befindet sich im Inneren modernste Technik. Tagtäglich wird hier Grundwasser zu Trinkwasser in Top-Qualität aufbereitet.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

10.08.2020

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile