13.11.2018

Traumjob Kurstrainerin Aqua-Fitness

Lesedauer des Artikels: 2.39 Minuten
Aqua-Fitness

20570


Ich habe unsere Kursleiterin – Jelana Wiebking – einen Besuch beim AquaPower-Kurs abgestattet und Sie live am Beckenrand erlebt. Damals suchte sie nur nach einem passenden Nebenjob zum Studium. Heute ist sie froh, dass sie diesen Schritt gemacht hat.

„Auch wenn ich sonst eher zu den stillen Gewässern gehöre, als Trainerin kann ich das Wasser mal richtig aufwirbeln“, sagt Jelana Wiebking, Kursleiterin von unseren AquaFitness-Kursen, mit einem Lächeln. Typische Studentenjobs in der Gastronomie waren nichts für die Studentin. „Eine Stellenanzeige der Stadtwerke Osnabrück als Aqua-Fitness Trainerin entfachte meine Neugierde“, erzählt Jelana. „Im Aqua-Fitness war ich bis dato kein Profi. Aber als Bewegungsfanatiker, insbesondere zu Musik und mit meiner Animationsfreude, spielte sich ein Szenario in meinem Kopf ab, das mir gefiel.

 

So nahm alles seinen Lauf...

„Ich wurde Aqua-Fitness-Trainerin!“, freut sich Jelana Wiebking immer noch. Zunächst muss man in den verschiedenen Kursen hospitieren und an einer internen Schulung teilnehmen. Mittlerweile ist Jelana Wiebking seit eineinhalb Jahren Kursleiterin und identifiziert sich voll und ganz mit dem Trainerdasein. „Sobald die Musik läuft und ich am Beckenrand bin, schlüpfe ich in eine Rolle.“
 

Aqua-Fitness

Jelana in ihrem Element...


 

Aqua-Fitness

Alles andere als "nur" Wassergymnastik

 

 

»Das Training im Wasser ist doppelt so intensiv wie an Land«, betont Jelana. »Zudem hat es tolle Nebeneffekte für den gesamten Körper.«

Häufig denken viele Menschen ausschließlich an Wassergymnastik. „Dabei hat das Training im Wasser noch so viel mehr zu bieten. Es gibt viele verschiedene Kursarten mit unterschiedlicher Intensität, für alle Altersklassen“, erzählt die AquaFitness-Kursleiterin. Nicht nur das Wasser gehört zum notwendigen Repertoire: Fahrräder, Trampoline, Stepbretter, Hanteln, die klassische Poolnudel und noch vieles mehr wird im Wasser genutzt. „Das Training im Wasser ist doppelt so intensiv wie an Land“, betont Jelana. „Zudem hat es tolle Nebeneffekte für den gesamten Körper. Es stärkt das Herz-Kreislaufsystem und die Massagewirkung während des Trainings sorgt für eine straffe Haut.“
 

Das Wasser schlägt nicht zurück. Hier dürft ihr mal richtig reinhauen!

Mit den richtigen Songtexten, wie „Don´t stop move your body!“ motiviert Jelana ihre Kursteilnehmer. „Auch mal schön, dass so viele Menschen auf mein Kommando hören und ich ganz ungeniert ein bisschen aufdrehen und schief mitsingen kann. Meine Gruppen wissen schon, dass ich gerne mal mein mäßiges Gesangstalent einsetze“, gibt Jelana lächelnd zu.
 

Was am Trainerdasein begeistert?

„Man bekommt die hineingesteckte Energie auch zurück“, erzählt die Kursleiterin. „Es ist ein großartiges Gefühl, wenn die eigenen Animations- und Motivationsversuche die Teilnehmer erreichen und man sieht oder das Feedback bekommt, dass sie Spaß haben und ihnen das Training gut tut. Mit dem Job als Kursleiterin für Aqua-Fitness bin ich unwahrscheinlich glücklich, weil er insgesamt einen tollen Ausgleich zur Schreibtischarbeit bietet“, fügt Jelana abschließend hinzu.
 

Interesse bekommen?

Sie haben auch Interesse an einem Job in den Bädern oder in einem anderen Bereich der Stadtwerke Osnabrück? Dann schauen Sie gerne auf unserer Internetseite vorbei. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Kirstein

Gastblogger
Lisa Kirstein

Lisa Hoff

Ansprechpartner:
Lisa Hoff

13.11.2018

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile