24.09.2018

E-Busse in Osnabrück, der Countdown läuft

Lesedauer des Artikels: 0.7 Minuten
E-Busse Stadtwerke Osnabrück

12601


Stadtwerke-Delegation auf Fertigungsbesuch im VDL-Werk

Der Countdown für die Anlieferung der neuen Osnabrücker E-Busse läuft. Die ersten der 13 von den Stadtwerken bestellten Fahrzeuge vom Typ Citea SLFA-181 Electric werden im Laufe des Monats Oktober eintreffen. Eine dreiköpfige Stadtwerke-Delegation hat sich vorab ein Bild von der seit Ende Juni laufenden Fertigung gemacht.

Detailaufnahme des Pantograph, dem Stromabnehmer auf dem Dach der E-Busse. Strom kann nur fließen, wenn vier Kontakte geschlossen sind.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Der Pantograph auf dem Dach der Fahrzeuge ist während der Ladung gewissermaßen die Nabelschnur zwischen Fahrzeug und Ladeinfrastruktur, über die der Stromfluss und der Datenaustausch stattfinden.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Neben der Ladung über den Pantograph ist auch eine Steckerladung möglich. Diese ist jedoch nur als Rückfallebene vorgesehen.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Klein aber oho – der rad-nahe Siemens-Motor hat eine Leistung von 210 kW.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Schon im Rohbau der Fahrzeuge werden wichtige Komponenten verbaut.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Jacob Vandermolen (links) von VDL bus&coach erläutert dem Projektleiter Joachim Kossow die Funktionen der elektrischen Einrichtungen im Heck des Fahrzeugs. Bei einem Dieselbus würde sich an dieser Stelle der vergleichsweise laute Motor befinden.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Während des Baus der Fahrzeuge sind im Innenraum noch zahlreiche Kabel zusehen, die im späteren Betrieb von Klappen und Blenden verdeckt werden. Wie moderne PKW auch stecken die E-Busse voller Technik

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Die Experten von VDL bus&coach und der Stadtwerke Osnabrück AG besprechen die Positionierung der so genannten Prüfanschlüsse im Frontbereich der Fahrzeuge. Diese Anschlüsse sind bei der späteren Wartung der Fahrzeuge von großer Bedeutung.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Die einzelnen Batteriepaket liegen für Montage auf dem Dach des Busses bereit. Die Kombination mehrerer solcher Pakete sorgt für eine höhere Reichweite der Fahrzeuge. Sie machen die Busse aber auch schwerer und reduzieren so die Fahrgastkapazität. Hier muss eine ausgewogene Mischung gefunden werden.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Ralf Lüders arbeitet als Busfahrer und Gruppenkoordinator für die Stadtwerke Osnabrück AG. Er testet hier seinen zukünftigen Arbeitsplatz und bespricht die Anordnung der verschiedenen Schalter, Taster und Knöpfen.

E-Busse Stadtwerke Osnabrück

Auf diesem Bild des fast fertigen Busses sind zwei Details zu erkennen, die es in Osnabrück bei den Bussen derzeit nicht gibt. Zum einen eine Außenbeleuchtung über den Türen zum sichereren Ein und Ausstieg bei Dunkelheit. Zum anderen Ein Lautsprecher über der vorderen Tür, über den der Fahrer Ansagen auch außerhalb des Busses machen kann.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

24.09.2018

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile