29.02.2016

Wie im Moskaubad ein Dschungelpfad entsteht

Lesedauer des Artikels: 2.22 Minuten
Dschungelpfad, Klettern im Moskaubad Osnabrück

Neue Attraktion im Moskaubad
kurz vor der Eröffnung

Noch wird fleißig gehämmert und geschraubt auf der Moskaubad-Außenfläche. Und das bei nasskaltem Februar-Wetter, mit viel Regen, Schneeregen und Wind. „Tolles Wetter zum ‚Draußen-Arbeiten‘ ist das nicht gerade“, seufzt Sonja Koslowski. Die Stadtwerke-Projektleiterin ist dennoch zufrieden. „Die Bedingungen könnten zwar besser sein – wir kämpfen derzeit beispielsweise mit dem hohen Grundwasser. Aber: Wir liegen weiterhin voll im Zeitplan.“ Mitte März ist schließlich der große Eröffnungstermin. Dann heißt es im Moskaubad: „Ein Dschungel in der Wüste“.

Aufbau Dschungelpfad_03

Dschungelpfad, Klettern im Moskaubad Osnabrück

Großbaustelle auf dem Moskaubad-Außengelände

Hinter dem neugierig machenden Slogan verbirgt sich ein neues Angebot: ein dschungelartig angelegter Seilgarten, der sich auf gut 75 Metern durch den alten Baumbestand der Moskaubad-Liegewiese schlängelt. Die neue Attraktion besteht aus verschiedenen Kletter-, Balancier-, Schwing- und Erlebniselementen. Oder besser: „Wird bestehen“, denn noch ist Großbaustelle auf dem Moskaubad-Außengelände.

 »Mitte Februar haben wir mit den Arbeiten begonnen, jetzt feiern wir ‚Bergfest‘«,

erläutert Sonja Koslowski. Die ersten der insgesamt 14 Stationen sind bereits fertiggestellt, einige fehlen noch. „Morgen wird ein Kran den verwinkelten Klettertunnel einbauen. Der Parcour nimmt immer mehr Gestalt an – und wird echt toll“, schwärmt die Projektleiterin.

 

Tierfiguren als Hingucker

Dschungelpfad, Klettern im Moskaubad Osnabrück

Neue Bewohner im Moskaubad Osnabrück

51 m3 Holz werden für die einzelnen gestalterischen Elemente verbaut. Regelrechte „Hingucker“ sind die überdimensionalen Tierfiguren aus Eiche, die den Parcours sozusagen „begleiten“. Dschungeltiere wie ein Papagei, ein Faultier, ein Chamäleon, eine Spinne, eine Schlange und mehrere Affen. „Für die gesamte Realisierung des von den ‚Grünplanern‘ in Meppen entworfenen ‚Dschungelpfades‘ haben wir die kreativen Experten der Firma Ghepetto aus Bremen hinzugezogen“, erläutert Sonja Koslowski. Das Ghepetto-Team ist aber nicht nur kreativ, sondern verwendet ausschließlich naturbelassene Eichen- Lärchen- und Robinienhölzer aus heimischen Wäldern, offene baubiologische Lasuren sowie Edelstähle und verzinkte Stähle.

 

Dschungelpfad, Klettern im Moskaubad Osnabrück

Doku-Film: Bau des Tiefseilgartens

»Das war uns besonders wichtig, denn unser ‚Dschungelpfad‘ soll sich perfekt und nachhaltig in die Natur einfügen.«

 

Rasen muss aufgepäppelt werden

Aufbau Dschungelpfad_02Noch ist es aber nicht soweit. „Auch nach der offiziellen Eröffnung Mitte März werden noch einige Folgearbeiten notwendig sein“, so Sonja Koslowski. Schließlich hat die Rasenfläche unter den Wetterbedingungen und dem zum Teil eingesetzten schweren Gerät gelitten.

„Den Rasen müssen wir noch ein wenig aufpäppeln. Bis zum Frühjahrsflohmarkt im April ist aber alles wieder in einem top-gepflegten Zustand.“

Apropos Flohmarkt:

Beide Veranstaltungen im Frühjahr und im Herbst waren sozusagen Auslöser der Überlegungen, das Moskaubad-Außengelände aufzuwerten. Schließlich pilgern insgesamt rund 30.000 Besucher zu beiden Anlässen ins Moskaubad.

»Das hat uns vor Augen geführt, dass wir unsere wunderschöne, aber nur selten genutzte Außenfläche auch außerhalb der Sommersaison für Besucher zugänglich machen müssen.Und der ‚Dschungel in der Wüste‘ ist erst der Anfang«, kündigt Sonja Koslowski an.

Also: Fortsetzung folgt

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Heiko Beylich

Autor:
Heiko Beylich

29.02.2016

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile