2217

Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel mit höchsten Qualitätsanforderungen. Wenn daher einmal nicht sauberes, klares Trinkwasser aus dem Hahn kommt, sondern eine trübe, braune „Brühe“ sind wir sofort verunsichert: Ist das gesundheitsschädlich? Kann ich das noch nutzen? Muss ich etwas tun? Wir klären auf, welche Ursachen das haben kann und wann ihr aktiv werden solltet. 

Ist das Trinkwasser braun verfärbt, liegt das meist an ungiftigen Ablagerungen wie Eisen oder Mangan in den Wasserleitungen. Fließt etwa nach einem längeren Urlaub erstmals wieder Wasser durch die Leitungen, können sich diese Ablagerungen lösen und kurzzeitig zu Eintrübungen und Verfärbungen des Trinkwassers führen.  

Auch wenn unsere Netztochter SWO Netz Reparaturarbeiten an den Wasserleitungen vornimmt und Leitungen deshalb absperren und wieder in Betrieb nehmen muss oder Fließrichtungen ändert, kann dies kurzeitig zu Verfärbungen führen. Das Wichtigste: diese Trübungen sind gesundheitlich vollkommen unbedenklich.

Dennoch haben wir für euch ein paar Tipps, wenn das Trinkwasser braun aus dem Hahn kommt:

  • Lasst das Wasser zunächst ein bisschen laufen, bis es wieder klar ist. Wiederholt das gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal, bis das Wasser wieder dauerhaft klar aus der Leitung fließt. (Nach einem längeren Urlaub bzw. Nichtnutzen der Wasserhähne solltet ihr das Wasser zum Schutz gegen Legionellen oder andere Bakterien immer etwas laufen lassen und nicht als Trinkwasser verwenden.) 
  • Schaut auf unserer Website oder unseren Social Media-Kanälen, ob es Informationen zu möglichen Störungen, geplanten Wartungsarbeiten oder Reparaturen gibt. Nicht immer können wir die Anwohner rechtzeitig vorab informieren, da solche Maßnahmen häufig ad hoc, z.B. im Zuge eines Wasserrohrbruchs, getroffen werden. Vielleicht entdeckt ihr auch Bauarbeiten in eurer Straße, die auf notwendige Arbeiten hinweisen können.
  • Wichtig: Sollte euer Trinkwasser häufiger verfärbt sein oder sogar dauerhaft, solltet ihr der Ursache auf den Grund gehen. Gegebenenfalls sind die Leitungen im Haus rostig und sollten ausgetauscht werden. Als Netzbetreiber sind wir „nur“ für die Instandhaltung der Wasserleitungen bis zum Hausanschluss zuständig. Für den Zustand der Leitungen im Haus ist der Eigentümer verantwortlich. Und auch die können möglicherweise Ursache für Verfärbungen sein. 

Mehr Infos zur Trinkwasserqualität

Weitere Infos zur Trinkwasserqualität in Osnabrück findet ihr auf unserer Website unter www.stadtwerke-osnabrueck.de/trinkwasser/wasserqualitaet

Lisa

Blogger:in

Veröffentlicht am
30.11.2023

Kontakt
blog@swo.de

Newsletter

Bleibt auf dem Laufenden: Mit dem Stadtwerke-Newsletter

Social Media:

Hier sind wir auch zu finden