05.07.2016

Erster Besuch in der erweiterten Loma-Sauna

Lesedauer des Artikels: 1.59 Minuten
Erster Besucher in erweiterter Sauna am Nettebad

52810


Angelika Maurer testet die Saunalandschaft nach der Frische-Kur

Angelika Maurer besucht regelmäßig die Loma-Sauna am Nettebad. Nachdem die Saunalandschaft in den vergangenen Wochen einer kleinen Frische-Kur unterzogen wurde, entdeckt die Osnabrückerin bei ihrem ersten Besuch nach den abgeschlossenen Attraktivierungsmaßnahmen viel Neues: erweiterte Umkleide- und Aufenthaltsbereiche, umgestaltete Duschen und einen vergrößerten Saunagarten.

Erster Besucher in erweiterter Sauna am NettebadErwartungsvoll öffnet die regelmäßige Saunagängerin die Tür zur Damenumkleide: Deutlich heller und mit mehr Schränken kommt der Raum nach der Erweiterung daher. Angelika Maurer inspiziert jeden Winkel des umgestalteten Raumes, bei den Duschen bemerkt sie freudig:

»Oh, man duscht jetzt im Wald«,

und hat direkt einen Verbesserungsvorschlag parat: „Es fehlen Ablageflächen, um die Duschutensilien abstellen zu können.“ Auf den Tipp angesprochen, berichtet Bäderbetriebsleiter Tilo Schölzel, dass entsprechende Vorrichtungen bereits bestellt seien und die Stadtwerke-Techniker bald für Abhilfe sorgen würden.

»Ich versuche wöchentlich in die Loma-Sauna zu kommen«, verrät uns Angelika Maurer. »Für mich ist das einfach ein Lebenselixier. Wenn ich gestresst bin, kann ich hier wunderbar wieder auftanken.«

Am liebsten halte sie sich in der Takka-Sauna auf, erzählt die Saunaliebhaberin. Sie genieße die urige Atmosphäre und das prasselnde Feuer in der Kaminsauna im Saunagarten. „Sauna – das ist für mich Ruhe und Entspannung, daher komme ich am liebsten allein hierher, weil die Ruhe dann am erholsamsten für mich ist“, sagt die Osnabrückerin. Sie freue sich deshalb besonders über den erweiterten Teil des Saunagartens, der ihr auf 350 Quadratmetern neue Rückzugsmöglichkeiten biete.

Erster Besucher in erweiterter Sauna am Nettebad

 

Erster Besucher in erweiterter Sauna am Nettebad

„Wenn es das Wetter zulässt, entspanne ich nämlich am liebsten im Garten der Loma-Sauna“, so die Stammbesucherin. „Alternativ ziehe ich mich auf die Liegen vor den großen Fensterfronten zurück, da kann man die Beine so schön hochlegen.“ Auf die Frage, ob sie denn auch den Aufenthaltsbereich hinter der Saunagastronomie kennt, wo es nur solche Liegen samt herrlichem Ausblick ins Grüne gibt, reagiert Angelika Maurer verdutzt: „Nein, dieser Raum ist mir bisher gar nicht aufgefallen.“ Da hat sich die Öffnung des Raumes durch die Wegnahme einer Wand doch gelohnt!

Ein Kommentar

Albert K.

26. August 2016 um 9:49

Die Loma Sauna ist sehr zu empfehlen. Es wurde ein sehr angenehmes Ambiente geschaffen mit vielen Möglichkeiten zu saunieren.

Genügend Platz ist vorhanden, sowie eine Menge Möglichkeiten ,um zu entspannen und abzuschalten.

Die Duschen im Wald geben ein einzigartiges Gefühl.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

Lisa Hoff

Blogger:
Lisa Hoff

05.07.2016

Kontakt
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns! blog@stw-os.de

Social Media:

Besuchen Sie auch unsere anderen Social Media Profile