Lebensqualität für Osnabrück

Nachhaltige Ziele 



Wir verfolgen nachhaltige Ziele und zwar in sozialer, ökologischer und ökonomischer Hinsicht:
  • Die Wohnungsgesellschaft soll diskriminierungsfrei nachhaltigen und bezahlbaren Wohnraum für Menschen in Osnabrück schaffen und zwar für die, die auf dem offenen Wohnungsmarkt keine guten Chancen haben.
  • Der Bau der Wohnungseinheiten und die Wohnungen selbst sollen ökologisch nachhaltig sein.
  • Und auch der ökonomische Aspekt spielt eine Rolle – um den Bestand der kommunalen Wohnungsgesellschaft in der Zukunft zu sichern, braucht es eine ökonomisch gesunde Gesellschaft. Deshalb gibt es unterschiedliche Preismodelle! Und zwar zum einen für die geförderten Wohnungen mit festen Preisgrenzen und zum anderen für die Wohnungen, die am freien Markt angeboten werden.



Meldungen zur WiO

Den Spatenstich in der Großen Eversheide setzten (v.l.n.r.) Holger Clodius (WiO-Geschäftsführer), Nils Köster (Geschäftsführer Firma Köster), Sascha Gelhot (Fa. Köster), Anja Ruthemann-Thies (SWO), Susanne Hambürger dos Reis (WiO-Aufsichtsratsvorsitzende), Dr. Fritz Brickwedde (stellvertr. WiO-Aufsichtsratsvorsitzender), Marco Lange und Christoph Bolte (beide SWO). 

Meldung 06.04.2022

In der Großen Eversheide entstehen 145 Wohnungen
Logo der WiO – Wohnen in Osnabrück

Meldung 25.01.2022

Besonderes Augenmerk liegt auf Baum- und Artenschutz
Wohnen an der Grüne Mitte im Landwehrviertel - Planungsansicht des Wohngebäudes

Meldung 01.09.2021

Neues ESOS-Gebäude im Landwehrviertel bezugsfertig
In der großen Eversheide entsteht das aktuell größte Bauprojekt der WIO.

Meldung 08.07.2021

WiO feiert ersten Geburtstag
Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (links), Dirk König, Leiter des Eigenbetriebs Immobilien und Gebäudemanagement (Mitte) und WiO-Geschäftsführer Marcel Haselof besichtigen den modernen Wohnkomplex für Menschen mit geringem Einkommen in der Kokschen Straße.

Meldung 03.05.2021

21 Sozialwohnungen ab Juni bezugsreif
Wohnen an der Grüne Mitte im Landwehrviertel - Planungsansicht des Wohngebäudes

Meldung 07.04.2021

Kommunale Wohnungsgesellschaft hat die Startlöcher verlassen