Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Viele Eindrücke beim Zukunftstag

Der diesjährige Zukunftstag hat erneut für einen großen Schülerzulauf bei den Stadtwerken Osnabrück gesorgt. Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler schnupperten den ganzen Tag über Berufsluft und warfen einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens. Wie im Vorjahr fand der Zukunftstag bei den Stadtwerken in Kooperation mit der NordWestBahn statt.

„Vor fünf Jahren waren es gerade mal 16 Schüler, im Jahr darauf schon mehr als 40 und jetzt knapp 70. Die immer größer werdende Nachfrage zeigt, dass wir den Schülern ein vielseitiges Programm rund um unsere Ausbildungsberufe bieten können und ein interessanter Ausbildungsbetrieb in der Region sind“, sagte Stadtwerke-Ausbildungskoordinatorin Monika Koopmann. Die Planung im Vorfeld sowie die Durchführung des heutigen Tages lag wie gewohnt fest in der Hand der Stadtwerke-Azubis. „Bei der Gruppengröße haben wir die Schüler wieder in mehrere Kleingruppen aufgeteilt und in unterschiedlichen Touren durch unser Unternehmen geführt“, erläuterte Angelina Lindemann, die als Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau die Planung koordinierte.

Themenschwerpunkte Wasser/Entwässerung und Verkehr/Technik
Im Fokus des Zukunftstages standen die verschiedenen Ausbildungsberufe in den Bereichen Wasser/Entwässerung sowie Verkehr/Technik. Nach einer kurzen Vorstellung der Stadtwerke als Ausbilder starteten die Führungen: Die „Wasser-Gruppe“ besichtigte das Wasserwerk Thiene, das Nettebad und das Klärwerk Eversburg, die zwei „Verkehr/Technik-Gruppen“ abwechselnd die NordWestBahn-Werkstatt sowie den Busbetriebshof.

Tipps und Infos direkt von den Azubis
An allen Standorten wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe hautnah und direkt von den Azubis nähergebracht. „Praktische Gruppenarbeit war angesagt“, so Angelina Lindemann. Das Ziel des Zukunftstages: „Wir hoffen, dass wir die Schüler besonders für unsere neueren Ausbildungsberufe wie Fachkraft im Fahrbetrieb (FiF), Fachkraft für Abwassertechnik oder Fachangestellter für Bäderbetrieb begeistern konnten“, so Ausbildungskoordinatorin Monika Koopmann abschließend.