Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Verkehrsgemeinschaft startet Freizeitsaison

Am Dienstag stellte die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ihre beiden FreizeitBusse vor dem Start der Freizeitsaison am 1. Mai am Museum und Park Kalkriese der Öffentlichkeit vor. Neu im Programm: Der „Varus“, der an jedem Sonn- und Feiertag bis zum 4. Oktober je zwei Fahrten über das Museum zum Alfsee und zurück unternimmt. Wie in der letzten Saison bindet auch 2009 der „Teuto“ weiterhin je zweimal den Südkreis und zurück an. Immer dabei: Ein Fahrradanhänger, der viele Ausflugsziele im Osnabrücker Land schnell erreichbar macht. Aber auch der VOS-Linienverkehr hat sich zum Varusjahr 2009 gut aufgestellt. So bieten sich neben der Linie 275 auch auf der Linie 690 mehrmals täglich Fahrten direkt zum Museum, das bisher nicht über diese Linie angebunden war.

Routenpläne für Radler und Wanderer
„Wir haben uns entschlossen, für unsere beide Freizeitrouten einen Taschenfahrplan herauszugeben. Dieser enthält neben Angaben zum Fahrplan, den Haltestellen und Tarifen auch Hinweise zu Rad- und Wanderwegen, die man mit den FreizeitBussen erreicht“, erläuterte Dr. Stephan Rolfes, Vorsitzender VOS-Gesellschafterversammlung. Aber auch die Kooperationspartner aus Gastronomie und Tourismus, die Varus- und Teuto-Kunden Rabatte gewähren, finden sich hier wieder. Dr. Winfried Wilkens, Kreisrat des Landkreises Osnabrück, freute sich, dass das Varusjahr und seine Stätten durch den Öffentlichen Personennahverkehr eine gute Anbindung erhalten: „Das Angebot der FreizeitBusse bindet die Ereignisse rund um das Varusjahr bestens an. Aber auch Richtung Süden haben wir mit dem Teuto eine tolle Möglichkeit, das Osnabrücker Land mal auf einem sonntäglichen Ausflug für sich zu entdecken.“

Linienverkehr aufgestockt
Dr. Joseph Rottmann, Geschäftsführer VARUSSCHLACHT im Osnabrücker Land GmbH, hob hervor, dass der „Varus“ mit seiner ersten Fahrt pünktlich zur öffentlichen Führung um 11 Uhr am Museum hält. „Fahrgäste können also direkt vom Bus in die Geschehnisse vor 2000 Jahren mit uns eintauchen“, sagte Rottmann, weiter: „Es freut mich auch, dass Museum und Park Kalkriese mit den Linien 275 und 690 künftig noch besser mit dem Bus zu erreichen sind.“ Gabriele Janz,  Pressesprecherin Kunstprojekt COLOSSAL des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e. V., erläuterte das Konzept der mehrjährigen Kunstausstellung, die sich an vielen Stätten im Varusgebiet findet. Hier werde es eine spezielle Radwanderkarte geben, die es Radlern ermöglicht, auf ihrem Weg die Kunstobjekte zu besuchen. „Der FreizeitBus Varus ist eine tolle Ergänzung für unser Angebot“, hob Janz hervor.

Spezielle Touren im Angebot des Teuto
Hartmut Escher, Geschäftsführer Naturpark TERRA.vita, stellte die beiden TERRA.vita-Radtouren vor, die sein Team speziell für die Fahrgäste des „Teuto“ entworfen hat. „Am Sonntag, den 24. Mai, startet die Tour „Über die höchsten Gipfel der Region“. Gemeinsam mit den Führern geht es nach Oesede, wo die Tour beginnt. Pünktlich zur Abfahrt des FreizeitBusses in Tecklenburg um 17:30 Uhr steigen Ausflügler und Guides wieder in den Bus, um nach Osnabrück zurückzukehren. Diese Tour richtet sich an Mountainbiker. Gemütlicher geht es am 28. Juni „Im Schatten des Teuto“ zu. Mit demselben Fahrplan widmen sich die Führer hier einer Tour im Grenzland zwischen Niedersachsen und Westfalen. Verpflegung und wetterfeste Kleidung sollten mitgebracht werden. Die Streckenlänge beträgt jeweils rund 30 Kilometer“, so Escher.

Rabatte für Fahrgäste
Entlang der Haltepunkte bestehen für Radler und Wanderer viele Möglichkeiten, die Region zu entdecken. Sei es entlang der ausgeschilderten Routen oder auf eigene Faust. Zudem ermöglicht der Kauf einer Fahrkarte den freien Ein- und Ausstieg an den Haltestellen. So kann der Radler ein Stück mit dem Bus fahren, um dann für eine Radtour aus- und an anderer Stelle wieder einzusteigen.

Infos und Tickets:
An den Sonn- und Feiertagen fahren der „Teuto“ und der „Varus“ bis zum 3. Oktober. Eine Tageskarte, mit der auch ein familienangehöriges Kind bis 14 Jahre kostenfrei mitfahren kann, kostet 5,90 Euro. Ein Einzelfahrschein liegt für Erwachsene bei 3,20 Euro, ermäßigte Karten und die Radkarte kosten 1,70 Euro. Die Tickets und die Gutscheinhefte erhalten die Fahrgäste beim Busfahrer. Um zu gewährleisten, dass alle Räder befördert werden können, sollten sich Ausflügler im Vorfeld unter 0541/2002-2211 oder 0541-3572-777 anmelden.

Die Routenpläne inkl. Fahrplan sind ab dem Saisonstart hier erhältlich:
-          Mobilitätszentrale der Stadtwerke am Neumarkt
-          Weser-Ems-Busverkehr Servicecenter am Hauptbahnhof
-          Sparkassen-Filialen in Osnabrück

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Katja Diehl
Pressesprecherin/Öffentlichkeitsarbeit Verkehr
0541 2002-2721
0151 122 507 05