Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Unbedenkliche Trinkwassertrübung möglich

In den kommenden Tagen kann es im Stadtgebiet von Osnabrück zu einer leichten Trübung des Trinkwassers kommen. Nach einem Schaden an der Transportleitung vom Wasserwerk Thiene verändern die Stadtwerke an einigen Stellen die Fließrichtung im Leitungsnetz. Dadurch können mineralische Ablagerungen ausgespült werden, was zu einer hygienisch und gesundheitlich unbedenklichen Verfärbung des Trinkwassers führen kann.

Der Schaden ist in der heutigen Mittagszeit in der Nähe des Bramscher Stadtteils Pente aufgetreten und wird im Laufe des morgigen Tages behoben sein. Die Transportleitung wird anschließend gespült, bevor sie dann wieder ans Netz angeschlossen wird. Die vom Wasserwerk Thiene versorgten Stadtteile werden in dieser Zeit durch ein Umschalten im zusammenhängenden Leitungsnetz durch die Wasserwerke Düstrup und Wittefeld versorgt. Zusätzlich schalten die Stadtwerke mehrere Reservebrunnen im Stadtgebiet zu. Die Stadtwerke bitten ihre Trinkwasserkunden um Verständnis für möglicherweise auftretende Beeinträchtigungen.