Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Multivision "Klima & Energie" in Osnabrück zu Gast

Das bundesweite Medienprojekt Multivision „Klima & Energie“ im Auftrag des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist von 24. bis 27. März in Osnabrück zu Gast. Unterstützt von den Stadtwerken Osnabrück, der Oldenburgischen Landesbank (OLB), der Niedersächsischen Umweltstiftung, der Niedersächsischen Lottostiftung Bingo-Lotto, der Universität Osnabrück, dem Verein für Ökologie und Umweltbildung sowie dem Arbeitskreis Umweltbildung der Lokalen Agenda 21 Osnabrück werden insgesamt über 2800 Jugendliche von 13 weiterführenden Schulen an den Projekttagen teilnehmen.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des 4. Agenda-Wettbewerbs „Leben und Wohnen in Osnabrück“ statt, der sich für eine nachhaltige Entwicklung in Osnabrück einsetzt. Die Multivision „Klima & Energie“ informiert die Jugendlichen über den Klimawandel als Folge der Nutzung fossiler Energieträger und über die Möglichkeiten und Chancen der erneuerbaren Energien. Das bundesweite Bildungsprojekt informiert die Jugendlichen über den Klimawandel als Folge der Nutzung fossiler Energieträger und über die Möglichkeiten und Chancen der erneuerbaren Energien.

Die Multivision „Klima & Energie“ will Kinder und Jugendliche für die Idee des Klimaschutzes mit aktiver Bildungsarbeit begeistern. “Trotz der intensiven Berichterstattung haben viele Jugendliche kaum Wissen über Ursache und Wirkung des Klimawandels und was getan werden kann“ weiß Sören Janssen vom Vorstand der Multivision. Das deutschlandweite Schulbildungsprojekt erklärt die Zusammenhänge des Klimawandels und motiviert Jugendliche mit konkreten Handlungsmöglichkeiten zum Mitmachen. „Wir wollen Jugendliche für die Neugestaltung unserer energieintensiven Lebensweise gewinnen. Diese Jugend muss eine CO2 Reduktion von 80% meistern. Die Multivision zeigt, dass der Einsatz erneuerbarer Energien gerade für kommende Generationen ökologische und wirtschaftliche Perspektiven bietet“, erklärt Janssen.

"Wir unterstützen das Projekt sehr gerne", so Marco Hörmeyer, Pressesprecher der Stadtwerke Osnabrück. "Im Rahmen unseres Umweltprojektes KUK legen wir sehr viel Wert auf die gezielte Umweltbildung, beide Projekte passen also wunderbar zusammen." Die Multivision „Klima & Energie“ ist auf Tournee durch ganz Deutschland und wird hat es sich zum Ziel gesetzt, innerhalb von drei Jahren rund 500.000 Jugendliche anzusprechen.

„Klima & Energie“ ist ein offiziell ausgezeichnetes UN-Dekade-Schulprojekt, das im Rahmen der Weltdekade der Vereinten Nationen (2005-2014) „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durchgeführt wird. Hauptziel des deutschen Aktionsplans zur UN-Dekade ist, den Gedanken der nachhaltigen Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Die Dekade wird in Deutschland von der deutschen UNESCO-Kommission Berlin gesteuert und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland Horst Köhler.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Die Multivision, Ricarda Altmann, Tel.: 040 416207-16
Stadtwerke Osnabrück, Marco Hörmeyer, Tel.: 0541 2002-1011