Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Grüne Welle für die Nackte Mühle

Neues Mühlrad feierlich eingeweiht

Es klappert nicht, sondern es dreht sich wieder: das neue Mühlrad der Nackten Mühle im Osnabrücker Stadtteil Haste. Dank der Unterstützung vieler Partner erstrahlt die Nackte Mühle in neuem Glanz – und der Lernstandort in Trägerschaft der Lega S Jugendhilfe gGmbH kann im Rahmen seines umfangreichen Umweltbildungsangebotes auch wieder grünen Strom aus Wasserkraft produzieren.

„Blauer Himmel und Sonnenschein – das ist perfektes Mühlenwetter“, freute sich Thomas Solbrig, Geschäftsführer der Lega S Jugendhilfe gGmbH, bei der offiziellen Einweihung des neuen Mühlrades. Gemeinsam mit Mitarbeitern, Nachbarn, Handwerkern, Mühlenfreunden, Partnern und weiteren Gästen wurde das neue Wahrzeichen der historischen Mühle auch offiziell und per Knopfdruck in Schwung gebracht. „Das Mühlrad läuft sozusagen auf einer ‚Grünen Welle‘, sagte Solbrig mit Blick auf die Möglichkeit, endlich wieder grünen Strom erzeugen zu können.

„Sozusagen Ökostrom zum Anfassen.“

Einzigartiges Teamwork

Möglich gemacht hat das ein einzigartiges Teamwork. „Ein solches Mühlrad gibt es ja nicht von der Stange – dafür braucht es Fachexperten und tolle Partner, die ein solches Vorhaben finanziell unterstützen.“ Die Spezialisten fand Solbrig bei der Firma Mühlenbau Vaags aus den Niederlanden und der Firma MBN Betonbau in Georgsmarienhütte. Finanziell zur Seite standen dem Lega S-Geschäftsführer die Stadtwerke Osnabrück, die Stiftung der Sparkasse Osnabrück, der Fachdienst Denkmalpflege der Stadt Osnabrück, der Landschaftsverband Osnabrücker Land und die Bingo Umweltstiftung. „Dank dieser Partner konnten wir die Investition in Höhe von 45.000 Euro stemmen“, so Solbrig weiter. „Und dafür sind wir natürlich sehr dankbar.“

E-Buslinie direkt vor der Mühlentür

Die nun wieder live vorführbare Stromerzeugung aus Wasserkraft macht das umfangreiche Umweltbildungsangebot der Nackten Mühle wieder komplett. Gut 10.000 Besucher zählt das Team der Nackten Mühle pro Jahr – darunter viele Kindergärten und Schulklassen, die mit dem Bus kommen. „Bald fährt dann ja noch die neue E-Buslinie M1 direkt bei uns vorbei“, ergänzt Solbrig.

„Aus der M1 könnten wir dann ja einfach die Mühlenlinie machen…“.

Lega S-Geschäftsführer Thomas Solbrig (2. v.l.) weiht mit allen Unterstützern das neue Mühlrad an der Nackten Mühle ein.

Dank des neuen Mühlrads kann wieder grüner Strom aus Wasserkraft erzeugt werden.