Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Gemeinsam ein KUK-Zeichen setzen

Am heutigen „Tag der Umwelt“ haben die Mitarbeiter der Stadtwerke Osnabrück ein besonderes Zeichen gesetzt. Das Unternehmen hatte seine Beschäftigten aufgerufen, umweltfreundlich per Fahrrad, Bus oder Bahn zur Arbeit zu kommen. Rund 140 Mitarbeiter waren dem Aufruf gefolgt und verwandelten den Betriebsparkplatz in einen großen Fahrräder-Stellplatz.

Hintergrund der Aktion ist das Stadtwerke-Projekt KUK (KompetenzUmweltKlima), in dem die Stadtwerke ihre zahlreichen unterschiedlichen Umweltaktivitäten bündeln. „Mit dem KUK-Projekt wollen wir auch ein lebendiges Umweltbewusstsein bei unseren Mitarbeitern verankern. Dies ist uns heute wunderbar gelungen“, sagte der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Manfred Hülsmann, der ebenso wie sein Vorstandskollege Dr. Stephan Rolfes mit dem Fahrrad gekommen war. Die Mitarbeiter sollten im Vorfeld angeben, wie viele Kilometer sie auf ihrem Arbeitsweg mit welchem umweltfreundlichen Verkehrsmittel zurücklegen. „Anhand der eingesparten Kilometer konnten wir per Faustformel die CO2-Ersparnis errechnen“, so Dr. Rolfes weiter. Das Ergebnis: Rund 700 Kilogramm CO2 haben die „Stadtwerker“ am „Tag der Umwelt“ eingespart. „Das zeigt uns, dass sich eine solche Aktion lohnt. Eine Wiederholung ist garantiert“, so die Stadtwerke-Vorstände abschließend.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Marco Hörmeyer, Tel.: 0541 2002-1010