Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Für 27 Euro Niedersachsen und Bremen entdecken

Gemeinsam reisen, andere Städte und Regionen besuchen, Vergnügungsparks entdecken: Auch in den Sommerferien 2009 gibt es wieder das beliebte SchülerFerienTicket für ganz Niedersachsen und Bremen. „Vom 25. Juni bis zum 5. August bieten wir Schülerinnen und Schülern wieder die Möglichkeit, diese beiden Bundesländer günstig zu bereisen und damit ihre Ferien interessanter zu gestalten“, sagte der Geschäftsführer des zentralen SFT-Dienstleisters üstra Reisen, Gerhard Löcker, anlässlich des diesjährigen Kampagnenstarts in Hameln. „Im letzten Jahr haben wir mit 114.000 verkauften Tickets erstmals die 100.000-Marke geknackt.  Das ist ein Beweis dafür, wie beliebt das Angebot bei den Schülern ist“, so Löcker weiter.

Auftakt in Hameln
„Ich freue mich besonders, dass die Auftaktveranstaltung in diesem Jahr in Hameln stattfindet, da das SchülerFerienTicket hier im südlichen Niedersachsen einen starken Zuwachs erfahren hat. Wir sind sehr zufrieden, als eines der mittlerweile 96 Verkehrsunternehmen, zum Erfolg des preisgünstigen Ferientickets beitragen zu können und den Schülern so einen abwechslungsreichen Urlaub für`s kleine Taschengeld ermöglichen zu können“, sagte Carsten Busse, Geschäftsführer des Nahverkehr Hameln-Pyrmont.

Ab dem 2. Juni landesweit erhältlich
Das SchülerFerienTicket ist ab dem 2. Juni erhältlich und kostet 27 Euro. Zu kaufen gibt es das nicht übertragbare Ticket bei den meisten Service- und Verkaufsstellen für Fahrkarten, bei vielen Busfahrern der beteiligten Unternehmen, bei allen Reisezentren der Deutschen Bahn und bei vielen Reisebüros mit DB-Lizenz, jedoch nicht an Ticketautomaten. Außerdem ist es online unter www.schuelerferienticket.de erhältlich. Die Ticketinhaber können während der Sommerferien in Niedersachsen und Bremen mit Straßen- und Stadtbahnen, Bussen sowie Zügen des Nahverkehrs (jeweils 2. Wagenklasse) fahren. Ob an die Nordsee, in den Harz oder auch in Norddeutschlands Großstädte – alle Orte können problemlos und zum kleinen Preis erreicht werden. Der besondere Clou: Das SchülerFerienTicket gilt auch bis zum Hamburger Hauptbahnhof. Wer in Hamburg weitere Öffis benutzen möchte, muss dort ein Zusatzticket für 2,70 Euro lösen und ist damit montags bis freitags ab 9 Uhr und am Wochenende jeweils ganztägig mobil.

Viele Vergünstigungen inklusive
Zusätzlich zum Ticket gibt’s ein Scheckheft mit Gutscheinen, Wertschecks und wichtigen Adressen gratis dazu. Damit kann man zum Beispiel eine Hafenrundfahrt in Hamburg erleben, das phaeno in Wolfsburg erkunden oder im Sea Life in Hannover in die Unterwasserwelt abtauchen. Mit dem Schülerferienticket bezahlt man in jedem Fall weniger. Neu dabei ist der Heide-Park Express von Enders-Busbetrieb: Mit dem Wertcoupon erhält man zwei Euro Rabatt auf die Direktbusverbindung vom ZOB in Hannover in den Heide-Park nach Soltau.

Für Schüler bis 22 Jahre
Das Ticket gilt für Schüler bis zum Alter von 22 Jahren und ist nicht übertragbar. Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre müssen einen Berechtigungsnachweis (Schülerausweis-Original, Original-Bescheinigung der Schule oder Zeugniskopie) bei den Fahrten mit Bussen und Bahnen bei Kontrollen vorlegen können. Die Fahrradmitnahme in Bus und Bahn bleibt auch mit dem Ticket kostenpflichtig und begrenzt.

Weitere Informationen
Weitere Infos zur Ticketnutzung gibt es unter www.schuelerferienticket.de.