Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

8. Energiemesse in Osnabrück am 24. und 25. März

Am 24. und 25. März findet zum mittlerweile achten Mal die Energiemesse im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück statt. Die zweitätige Veranstaltung am letzten März-Wochenende ist aus dem regionalen Terminkalender nicht mehr wegzudenken. Wie gewohnt ist der Eintritt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr frei.

„Fast genau ein Jahr nach der Fukushima-Katastrophe und der anschließend in Deutschland angeschobenen Energiewende ist das Motto unserer Messe aktueller denn je“, betont Veranstalter Peter Band, Geschäftsführer der Public Entertainment AG. Das Organisationsteam erwartet auch in diesem Jahr wieder über 10.000 Besucher auf der rund 2.000 m² großen Ausstellungsfläche im und am ZUK. Die mehr als 70 Aussteller informieren über Möglichkeiten zur regenerativen Energiegewinnung oder neue und innovative Energiesparmöglichkeiten. „An den zwei Tagen erhalten die Besucher kompetente, umfassende und zielgerichtete Antworten auf ihre ganz individuellen Fragen. Genau das macht den Erfolg unserer Messe aus“, so Band weiter. Wie gewohnt setzt der Veranstalter auf besucherfreundliche Abläufe sowie eine strukturierte Unterteilung in konkrete Themenbereiche. „Den diesjährigen Fokus legen wir mit unseren Partnern auf die Schwerpunktthemen Elektro und Lüftung“, erläutert Peter Band.

Weitere Informationsmöglichkeiten bieten die zahlreichen Fachvorträge zu Themen wie dem energetischen Modernisieren und Renovieren, effizienten Heizsystemen, Förderprogrammen oder auch den Möglichkeiten der Kraft-Wärme-Kopplung. „Natürlich werden auch ganz aktuelle Fragestellungen eine wichtige Rolle spielen“, ergänzt Veranstalter Band. Welche Auswirkungen hat die kürzlich vorgestellte drastische Kürzung der Solarförderung? Wann ist welche Fotovoltaikanlage unter welchen Rahmenbedingungen weiterhin sinnvoll? „Auf der Energiemesse gibt es die passenden Antworten.“ Gerade die aktuellen Fragestellungen im Rahmen der Umsetzung der Energiewende zeigten, dass die Messe im ZUK den Zeitgeist treffe.

Für die Durchführung einer solchen zweitägigen Veranstaltung bedarf es der Unterstützung starker und kompetenter Partner. Bereits seit 2006 ist die Deutsche Bundesstiftung Umwelt als Förderer der Energiemesse aktiv, seit 2008 die Stadtwerke Osnabrück als Hauptsponsor. Für die Stadtwerke ist das Engagement ein Baustein ihrer grünen Initiative KUK (KompetenzUmweltKlima), in der das Unternehmen seine vielfältigen Umweltaktivitäten bündelt, intensiviert und nachhält. „Wir sind auf diese gewachsenen Verbindungen sehr stolz, denn beide Partner bringen die Messe durch ihre Energiekompetenz entscheidend voran“, betont Band. Außerdem ermöglichen die Partner durch ihre Unterstützung den kostenlosen Eintritt zu der Messe. Als weiterer langjähriger Partner steht die Werbegemeinschaft „Lass den Fachmann dran“ mit ihren Handwerkern den Besuchern fachkundig zur Seite. Ebenso sind auch die Elektro-Innung und die Dachdecker-Innung mit ihren Experten auf einer großen Ausstellungsfläche vertreten.

Alle weiteren Infos unter www.die-energiemesse.de