Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Buszug BusPlus: flexibel, innovativ und ökologisch

Vor fast genau einem Jahr war er eine Woche als „Maxitrain“ zu Gast, seit heute fährt er als Osnabrücker „BusPlus“ in besonders ausgefallenem Design durch die Hasestadt.

Stolze 23 Meter lang ist der neue Buszug, ein Solobus mit Anhänger, der gleich zweimal von den Stadtwerken Osnabrück angeschafft und am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Den Namen „BusPlus“ bestimmten Osnabrücker Bürger, die sich mit über 1.000 Ideen am Namenswettbewerb beteiligt hatten. 16 Paten tauften den „BusPlus“, die meisten von ihnen waren dabei, als der Schriftzug heute feierlich enthüllt wurde. Die Kombination aus einem herkömmlichen 12 Meter langen Solobus und einem 11 Meter langen Anhänger wird sich nun vor allem auf den besonders nachgefragten Linien in Osnabrück bewegen.

BusPlus - ein Flexibles und umweltfreundliches Konzept

„Wir haben uns vor allem auch vor dem Hintergrund der gestiegenen Fahrgastzahlen auf der Hochschullinie 21 entschieden, diese flexible Lösung anzuschaffen.

Aber auch in den Spitzenzeiten morgens und mittags im Schülerverkehr wird das innovative Fahrzeugkonzept von uns eingesetzt“, sagte Martin Meyer-Luu, Leiter Verkehrsangebot der Stadtwerke Osnabrück. Die Stadtwerke sehen in dem Konzept, Busse mit Anhänger einzusetzen, sowohl betriebliche als auch ökologische Vorteile. Da außerhalb der Verkehrsspitzen der Anhänger abgekoppelt werden kann, ergeben sich hinsichtlich des Treibstoffverbrauchs Vorteile gegenüber größeren Bussen, die ganztags mit der Gesamtkapazität verkehren müssen. Sowohl außen am Fahrzeug als auch im Anhänger selbst gibt es eine vollständige Videoüberwachung durch den Busfahrer.

Testbetrieb überzeugte

„Bevölkerung und Fahrpersonal waren nach einer Woche Testbetrieb gleichermaßen überzeugt, dass Osnabrück auf dieses Konzept setzen soll“, sagte André Kränzke, Leiter Verkehrsbetrieb der Stadtwerke.

Die Osnabrücker waren schnell Fans des ungewöhnlichen Fahrzeugs und entwickelten einen gewissen „Besitzerstolz“, der sich auch in den überwältigenden Einsendungen zum Namenswettbewerb widerspiegelte. Anfängliche Skepsis wiederum im Verkehrsbetrieb selbst, ob sich ein solches Gefährt für den Stadtbetrieb eigne, war schnell vertrieben. „Der BusPlus ist wendiger als ein Gelenkbus, das zeigte sich im Praxisbetrieb“, so Martin Meyer-Luu.

PlusBus mit dem BusPlus

Video: Buszug - Stadtwerke Busse mit Anhänger in Osnabrück