Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Umfassenden Sicherheits-Check erneut erfolgreich bestanden

Stadtwerke-Netztochter erhält TSM-Qualitätssiegel für Strom, Gas, Wasser und Entwässerung

Wie ist die gesamte Netz- und Anlageninfrastruktur in Osnabrück ausgestattet? Wie sicher sind technische und betriebliche Abläufe organisiert? Die SWO Netz GmbH hat sich diesen und vielen anderen Fragen im Rahmen einer unabhängigen und spartenübergreifenden Überprüfung ihres Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) erfolgreich gestellt – und erhält dafür erneut die entsprechenden TSM-Qualitätssiegel.                                                                                       

Ein engmaschiges Netz von rund 7.300 Kilometern Kabel, Leitungen, Rohre und Kanäle zieht sich durch den Osnabrücker Untergrund. Hintereinandergelegt entspricht dies der Entfernung Osnabrück-Sansibar. Verschiedenste Anlagen wie Wasserwerke, Klärwerke, Trafostationen, Druckregelanlagen oder Pumpwerke sorgen zudem dafür, dass die Osnabrücker zuverlässig mit Strom, Gas und Wasser versorgt bzw. das Schmutz- und auch Regenwasser verlässlich abgeleitet und gereinigt wird. „Auch wenn unsere Dienstleistungen der Daseinsvorsorge nicht direkt sichtbar oder greifbar sind, leistet unsere Infrastruktur einen zentralen Beitrag zur Lebensqualität in Osnabrück“, betont SWO Netz-Geschäftsführer Heinz-Werner Hölscher. „Damit das auch so bleibt, lassen wir uns regelmäßig intensiv auf Herz und Nieren prüfen.“

TSM zur Qualitätssicherung

Rund 350 Mitarbeiter der Stadtwerke-Netztochter waren über mehrere Monate hinweg an dem aufwendigen Prüfverfahren beteiligt. Anhand von umfangreichen Fragenkatalogen mussten sich alle Teams selbstkritisch mit den eigenen Prozessen und Organisationsstrukturen auseinandersetzen und konkrete Handlungsbedarfe sowie Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätsweiterentwicklung ableiten. „Das großartige Ergebnis zeigt, dass wir dank unserer hoch qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter technisch und betrieblich sehr gut aufgestellt sind“, so Hölscher. „Für den hervorragenden Einsatz und das sehr gute Miteinander an 365 Tagen im Jahr allen Kolleginnen und Kollegen mein herzliches Dankeschön.“

Urkundenübergabe durch die prüfenden Verbände

Die TSM-Prüfung wird von Prüfern und nach den Bestimmungen der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfachs (DVGW), des Forums Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik) sowie der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) durchgeführt. Überreicht wurden die Urkunden von Dr. Torsten Birkholz, DVGW-Geschäftsführer der Landesgruppe Nord, sowie Ralf Hilmer, DWA-Geschäftsführer Landesverband Nord. Das TSM wird regelmäßig kontrolliert, alle fünf Jahre wird die Überprüfung wiederholt. „Diesen Aufgaben der Daseinsvorsorge in allen Sparten stellen wir uns als Beitrag zum Unternehmen Lebensqualität sehr gerne“, betont Hölscher abschließend.

Hintergrund: SWO Netz GmbH

Die SWO Netz GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück und für die Planung, den Bau und den Betrieb der Infrastrukturnetze im Stadtgebiet zuständig. Das umfasst die Sparten Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Telekommunikation sowie Straßenbeleuchtung.

In der Netzleitstelle der SWO Netz GmbH werden die Anlagen und Infrastrukturnetze im Osnabrücker Stadtgebiet überwacht und gesteuert.

Zertifikate für die erfolgreiche TSM-Prüfung: Ralf Hilmer (DWA-Geschäftsführer Landesverband Nord, links) und Dr. Torsten Birkholz (DVGW-Geschäftsführer Landesverband Nord, rechts) überreichen die Urkunden an SWO Netz-Geschäftsführer Heinz-Werner Hölscher.