Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Trink!Wasser erhält Präventionspreis

Verleihung bei der DAG-Jahrestagung in Berlin

Hohe Auszeichnung für die Gesundheitsinitiative „Trink!Wasser“: Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) und die Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) hat ihr den Präventionspreis verliehen. Die Auszeichnung nahm jetzt Thomas Lob-Corzilius vom Christlichen Kinderhospital Osnabrück von Susanna Wiegand während der Eröffnungsveranstaltung der DAG-Jahrestagung in Berlin entgegen. Von dem mit 4.000 Euro dotierten Preis gehen 1.333 Euro an „Trink!Wasser“.

„Innovative und nachhaltige“ Projekte im Bereich der Adipositas-Prävention im Kinder- und Jugendalter sollen mit dem Förderpreis gewürdigt werden – was genau auf „Trink!Wasser“ zutrifft, wie Susanna Wiegand betonte: Durch die Trinkwasserspender, die in Schulen aufgestellt wurden, werden viele junge Menschen erreicht. Gewürdigt wurden außerdem die gute Vernetzung des Projekts in der Region und die leichte Übertragbarkeit auf andere Standorte. Lob-Corzilius hob den gesundheitsförderlichen Aspekt der Initiative hervor: „Trink!Wasser ist ein geeigneter Ansatz, den Getränkekonsum der Kinder positiv zu beeinflussen und leistet damit einen Beitrag zur gesundheitlichen und schulischen Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.“

Die Breitenwirkung der Initiative erläuterte Nicole Erb vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück:

„Unser Erfolgsrezept ist die außergewöhnlich enge Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Stadtwerken Osnabrück und dem Wasserverband Bersenbrück als regionale Wasserversorger sowie dem Christlichen Kinderhospital.“

Hintergrund

Das Netzwerk Adipositas hatte im Jahr 2010 die Gesundheitsinitiative „Trink!Wasser“ angestoßen, die für Schülerinnen und Schüler eine kostenlose Trinkwasserversorgung in der Region Osnabrück ermöglicht.
Seit 2010 wird in 55 Projektschulen erfolgreich der Getränkekonsum von Schülerinnen und Schülern beeinflusst und damit wird ein wichtiger Schritt im Rahmen der Adipositasprävention geleistet.
2011 hatte die Gemeinschaftsinitiative bereits den Ersten Niedersächsischen Gesundheitspreis erhalten.
Seit 2014 wird gemeinsam die Erweiterung des Projektes auch für Kindergärten und Kindertagesstätten vorangebracht.

Für das Projekt „Trink!Wasser“ nahmen Nicole Erb (Landkreis Osnabrück, hinten links), Helga Suhre (Wasserverband Bersenbrück, hinten vierte von links) sowie (vordere Reihe) Thomas Lob-Corzilius (Christliches Kinderhospital) und Sarah Panteleit (Stadtwerke Osnabrück) den Preis entgegen. Sie sind zu sehen mit Susanna Wiegand von der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (hinten rechts) und weiteren Preisträgern. Foto: Beate Kruggel

Video: Anklicken zum Starten!