Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Alle Jahre wieder: Stadtwerke-Azubis lassen Kinderwünsche in Erfüllung gehen

3.000 Euro Spende für Projekt der Bürgerstiftung

Eine neue Puppe, ein spannendes Gesellschaftsspiel oder ein schönes Malbuch: Nicht immer können selbst bescheidene Kinderwünsche zu Weihnachten erfüllt werden. Mit ihrer alljährlichen Weihnachtsaktion haben sich die Stadtwerke-Azubis erneut dafür eingesetzt, dass zumindest einige Wünsche wahr werden – und 3.000 Euro für das Projekt „Kinderwünsche“ der Bürgerstiftung gesammelt.

„Jahr für Jahr bin ich sehr beeindruckt vom sozialen Engagement unserer Azubis“, betont der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Manfred Hülsmann.

„Denn die alljährliche Weihnachtsaktion unserer Azubis ist gleich doppelt wertvoll.“ So engagiere sich der Stadtwerke-Nachwuchs für einen guten Zweck in der Region und baue dabei Kompetenzen in der Teamarbeit und im Projektmanagement auf. Entstanden aus einer Projektaufgabe für die kaufmännischen Azubis sei die Aktion mittlerweile zur liebgewordenen Tradition geworden. „Insbesondere der Verkauf unserer Adventskalender an die Stadtwerke-Kollegen und die damit verbundene Verlosung attraktiver Preisen kommen sehr gut an – das gehört für viele ‚Stadtwerker‘ zur Vorweihnachtszeit einfach dazu“, erklärt die Auszubildende Jessica Borgmann stellvertretend für ihre Mitstreiter. Das Gesamtergebnis kann sich deshalb auch in diesem Jahr wieder sehen lassen: Mehr als 2.500 Euro kamen bei der Aktion zusammen. „Dieses Engagement für Kinder unterstützen wir gerne und runden die Spendensumme auf 3.000 Euro auf“, betont Stadtwerke-Chef Hülsmann.

1.200 große und kleine Kinderwünsche

„Wir freuen uns sehr über die Spende und hoffen, möglichst viele Kinder-Weihnachtswünsche erfüllen zu können“, sagt Stefanie Schindhelm von der Bürgerstiftung Osnabrück. Bis Mitte November konnten Kinder aus Heimen und ambulanter Familienbetreuung ihre Wunschzettel abgeben. Innerhalb kürzester Zeit sind rund 1.200 große und kleine Wünsche eingegangen.

„Wir sind sehr dankbar für die tolle Unterstützung der Stadtwerke und ihrer Azubis“, betont Stefanie Schindhelm das gemeinsame Engagement.

Für das gestrige Einpacken der Geschenke waren die Stadtwerke-Azubis wieder von der Arbeit freigestellt worden. „Die einzelnen Kinderwünsche haben uns wieder sehr berührt. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass wir auch in diesem Jahr ein wenig Christkind spielen dürfen und hoffentlich viele Kinder glücklich machen“, erklärt Jessica Borgmann.

„Umrahmt“ von Stadtwerke-Chef Manfred Hülsmann (li.) und Ausbildungsleiterin Nadine Wortmann (re.) übergeben die Stadtwerke-Azubis eine 3.000-Euro-Spende für das Projekt „Kinderwünsche“ an Stefanie Schindhelm (3. v.l.) von der Bürgerstiftung.