Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Kostenlose Beratung rund um´s Rad – beim ADFC im Mobilitätszentrum

Ehrenamtliches Engagement zur Förderung des Radverkehrs in Stadt und Landkreis Osnabrück

 

Nach dem Umbau des Mobilitätszentrums am Neumarkt entstand im Herzen der Stadt ein Marktplatz rund um die unterschiedlichen Möglichkeiten, sich in der Hasestadt zu bewegen. Ein Partner, der sich vor Ort präsentiert, ist der seit 1991 in Osnabrück tätige Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC). Jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 13 Uhr stehen die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter am Neumarkt Rede und Antwort zu geplanten Radtouren, nehmen aber auch gerne Anregungen entgegen, wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Uwe Schmidt, 1. Vorsitzender: „Neben Fahrradkarten und –literatur bieten wir vor Ort auch ausgewählte Produkte für den aktiven Radfahrer an und beraten auch bei den Themen Reisegepäck, Lichtcheck und vielem mehr. Gerade hatten wir unsere sehr erfolgreiche Fahrradmesse, die durch den Zuspruch zeigt: Radfahren ist wieder hoch im Kurs.“

 

Aktionstage auf Anfrage

Bei Interesse bietet der ADFC monatliche Aktionstage und führt Fahrradcodierungen zum Diebstahlschutz durch. „Unsere Mitglieder genießen viele Vorteile, u. a. enthält der Beitrag bei uns eine haftpflicht- und Rechtschutzversicherung und weitere günstige Konditionen bei Versicherung gegen Diebstahl. Uns ist es ein Anliegen, den Radverkehr in Osnabrück als Gemeinschaft zu stärken und immer mehr Menschen dazu zu bewegen, sich umweltfreundlich in unserer Stadt zu verhalten“, sagt Uwe Schmidt. Unter 0541 24218 oder per Mail (info(at)adfc-osnabrueck.de) werden Fragen kompetent beantwortet. Hier oder persönlich zu den Beratungszeiten im Mobilitätszentrum am Neumarkt erfahren interessierte alles über geplante Touren, den Osnabrücker Fahrradputztag und Seminare. Die Informationsschriften sind zu den Öffnungszeiten des Mobilitätszentrums erhältlich.

(v. l.) Gabi und Uwe Schmidt sowie Ansgar Hagemann vom ADFC