Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Das ändert sich für die Fahrgäste nach den Sommerferien im Busverkehr am Neumarkt

Sondersituation: Haltestellen werden wieder bedient, gewohnte Fahrplaninformationen bleiben aus

Ab dem 15. August halten die Busse wieder am Neumarkt in Osnabrück. Aber nicht der gesamte Baustellenfahrplan ist zum geforderten Zeitpunkt wieder rückgängig zu machen. Für die Fahrgäste bedeutet das: Nach den Sommerferien wird es die gewohnte Fahrplanauskunft nicht geben. Die Stadtwerke werden mit angepassten Fahrplanaushängen aushelfen und stellen unterstützend Mobilitätsberater zur Seite. Eine vollständige Fahrplanauskunft ist zum 21. Oktober 2019 wieder möglich.

„Ein Fahrplan ist nicht so einfach innerhalb kurzer Zeit rückgängig zu machen“, erklärt André Kränzke, Leiter Verkehrsbetrieb bei den Stadtwerken Osnabrück.

„Dahinter stecken komplexe Prozesse, die eine gewisse Vorlaufzeit benötigen.“ Linienplanung, Umlaufplanung, Dienstpläne, Fahrplaninformationen – all das muss bei einer Umstellung berücksichtigt werden.

„Mit großem Einsatz haben unsere Mitarbeiter daran gearbeitet, dass die Busse ab dem 15. August wieder am Neumarkt halten“, so Kränzke weiter. „Aber das Gesamtpaket können wir unseren Fahrgästen zum gewünschten Zeitpunkt leider nicht liefern.“

Linienführung, Haltestellen und Fahrplanaushänge

Die Busse werden ab dem 15. August 2019 wieder die Linienführung von vor den Sommerferien fahren und an den ursprünglichen Haltestellen im Bereich Neumarkt halten. Hierfür werden zunächst provisorische Haltestellenmasten aufgestellt. Die Masten und Wartehäuschen werden schrittweise in den folgenden 14 Tagen umgebaut. Gleichzeitig werden die für die Sommerferien eingerichteten Haltestellen außer Betrieb genommen – das betrifft die Haltestellen Möserstraße Position 1 bis 4 sowie Neumarkt/Schloss Position 1 bis 6. Der Rückbau der Betonplatten am Neuen Graben/Lyrastraße liegt im Zuständigkeitsbereich der Stadt Osnabrück und wird im Nachgang erfolgen. Mobilitätsberater, die die Stadtwerke Osnabrück hierfür an den Neumarkt senden, helfen den Fahrgästen die richtige Haltestelle zu finden und verteilen Infozettel mit Umgebungs- und Abfahrtsplänen.

VOSpilot und digitale Fahrgastinformation

Die gewohnte digitale Fahrplanauskunft ist dagegen zum 15. August noch nicht möglich. „Das Hintergrundsystem greift ab Donnerstag auf falsche Daten zurück. Soll- und Ist-Zeiten sowie Haltestellenpositionen stimmen nicht überein“, erläutert Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot bei den Stadtwerken Osnabrück. „Die App ‚VOSpilot‘ und der Fahrplaner zeigen zwar Haltestellen und Fahrtzeiten an, allerdings basieren die auf den derzeitigen Daten nach Baustellenfahrplan und sind somit nicht korrekt.“ Ein entsprechender Hinweis weist auf die fehlerhaften Informationen hin. Bis dahin werden auf der Internetseite der VOS die Linienfahrpläne im PDF-Format zur Verfügung gestellt.

„Die gewohnte Fahrplanauskunft in der App ‚VOSpilot‘ sowie im Fahrplaner ist dann zum
21. Oktober wieder gegeben“, so Linnenbrink.

Auch die Digitalen Fahrgastinformationsanzeiger (DFIs) an den Haltestellen rund um den Neumarkt werden abgeschaltet und mit einem entsprechenden Hinweistext versehen. Die digitale Fahrplaninformation kann erst wieder erfolgen, wenn alle betrieblichen Daten im System hinterlegt sind. Dies erfolgt für alle Linien nach und nach. „Dass wir unseren Fahrgästen unzureichende bis falsche Informationen zur Verfügung stellen müssen, entspricht in keiner Weise unserem Anspruch“, erläutert Linnenbrink.

Was heißt das für Fahrer und Fahrgäste?

Für die Fahrgäste zeigt sich somit ab dem 15. August eine Sondersituation am Neumarkt: Ausgeschaltete DFIs, provisorische Haltestellen, Verspätungen. Auch die Busfahrer müssen sich umstellen: Die Dienstpläne der Fahrer konnten in der vorgegebenen Zeit bis zum 15. August nicht angepasst werden. So sind für die Fahrer im Dienstplan ab Donnerstag die falschen Abfahrtspositionen am Neumarkt vermerkt. „Genau wie die Fahrgäste müssen sich unsere Fahrer in die Sondersituation am Neumarkt einfinden“, führt André Kränzke eine weitere Herausforderung auf. „Wir versuchen zusätzlich mit Mitarbeitern aus der Betriebssteuerung unterstützend vor Ort zu sein, doch durch den parallelen Start der Großbaustelle Rheiner Landstraße ist der Großteil unserer Personalressourcen bereits verplant.“

Zum Hintergrund: Baustellenfahrplan auch ohne Baustelle

Vor dem Hintergrund, dass ab den Sommerferien die Neugestaltung des Neumarktes beginnen sollte, hatten die Stadtwerke im Vorfeld ein detailliertes Umleitungskonzept entwickelt. Im Sinne der Fahrgäste hielten die Stadtwerke an dem Umleitungskonzept fest. Die Änderung des Fahrplans benötigt einen mehrwöchigen Vorlauf.

Die Linienfahrpläne sowie die Haltestellenpositionen im Bereich Neumarkt inklusive Umgebungs- und Abfahrtspläne sind unter www.vos.info abrufbar.

Ab dem 15. August halten die Busse wieder am Neumarkt in Osnabrück. (© Stadtwerke Osnabrück / Tobias Schwertmann)

Mit diesem Motiv weisen die Stadtwerke die Fahrgäste auf die Sondersituation im Busverkehr am Neumarkt hin.

Übersicht der Haltestellenpositionen im Busverkehr am Neumarkt ab dem 15. August 2019.