Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Elektromobilität intelligent voranbringen

Stadtwerke Osnabrück nehmen neuen ElektroBus sowie weiteren E-Carsharing-Stellplatz in Betrieb

Bus, Bahn und Carsharing auf Basis der Elektromobilität intelligent miteinander verzahnen: Die Stadtwerke Osnabrück haben es sich zur Aufgabe gemacht, ein integriertes Mobilitätskonzept der Zukunft mit Modellcharakter zu entwickeln. Zentrale Bausteine für die weitere Umsetzung des Konzepts sind die Inbetriebnahmen des neuen ElektroBusses sowie des mittlerweile achten E-Carsharing-Stellplatzes im Stadtgebiet.

„Der heutige Tag ist für uns ein Meilenstein“, betonte Stadtwerke-Vorstand Dr. Stephan Rolfes bei der offiziellen Premierenfahrt mit dem neuen, mittlerweile zweiten ElektroBus der Stadtwerkeflotte. Die Anschaffung und der künftige Einsatz des Busses ist ebenso Bestandteil des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Forschungsprojektes „econnect Germany“ wie die Integration der Elektromobilität ins Carsharingkonzept der StadtTeilAuto OS GmbH. „Wir wollen mit unserem Engagement die Voraussetzung schaffen, dass die Nutzung verschiedener elektrisch betriebener Verkehrsträger für die Menschen in Osnabrück einfach und komfortabel ist“, so Dr. Rolfes weiter. „Oder um es kurz und knapp auszudrücken: Wir wollen die Osnabrücker dafür begeistern und zu regelrechten Fans machen.“

Gemeinsame ElektroBuslinie ab Sommer
Der neue sogenannte Midibus eines französischen Herstellers ist für insgesamt 45 Fahrgäste ausgelegt und damit gut doppelt so groß und geräumig wie der erste, seit Mitte 2011 im Linienbetrieb eingesetzte E-Kleinbus. Beide E-Busse sollen ab diesem Sommer auf einer gemeinsamen reinen ElektroBuslinie im Stadtgebiet unterwegs sein. „Das ist ein weiterer Schritt hin zu unserem Ziel, auf emissionsfreien E-Nahverkehr umzustellen“, erläuterte der Stadtwerke-Vorstand. Der neue ElektroBus kann zudem mit einer weiteren Neuheit aufwarten: Bestückt wird das Fahrzeug mit einer innovativen Telematik, die dem Fahrgast weitere Mobilitäts-Mehrwertdienste wie die Echtzeitinformation auf den Busscreens, der Anzeige von Anschlussmöglichkeiten und Carsharing-Standorten bietet.

Carsharing: 10 E-Autos und 10 E-Stellplätze
Ein neuer Carsharing-Standort mit E-Ladesäule ist ab sofort an der Turnerstraße direkt am Hasetor nutzbar. „Das ist mit den bereits eingerichteten E-Carsharing-Stellplätzen an der OsnabrückHalle, am Rosenplatz, am Moskaubad, am Schinkelbad, am Stadthaus, direkt an der Stadtwerke-Zentrale sowie am Nahne-Center der mittlerweile achte Standort im Stadtgebiet“, so Dr. Rolfes weiter. Der neue Standort an der Turnerstraße ist ein gelungenes Beispiel für die Förderung des Carsharings durch die Stadt Osnabrück, die für diesen E-Stellplatz einen Teil der Rasenfläche zur Verfügung gestellt hat. Bis zum Sommer folgen die E-Stellplätze Neun und Zehn an der Hannoverschen sowie an der Mönkedieckstraße. 10 E-Autos haben die Stadtwerke als Gesellschafter in die Carsharingflotte der StadtTeilAuto OS GmbH integriert, bald 10 E-Stellplätze auch dank der Unterstützung der Stadt Osnabrück geschaffen. Dass das Stadtwerke-Engagement ankommt, zeigen die steigenden Nutzerzahlen: In 2012 wurden rund 1.100 Verleihvorgänge allein im E-Carsharing gezählt, dabei wurden mehr als 31.000 Kilometer elektrisch zurückgelegt.

„Osnabrücker Modell“ mit Vorbildfunktion
Für den Nutzer „erlebbar“ wird die Intermodalität mit Hilfe einer intelligenten Smartphone-App, die wie ein Navigationsgerät funktioniert. Bus, Bahn und Carsharing kann der Nutzer dann nach seinen persönlichen Bedürfnissen einfach und komfortabel verknüpfen. „Gemeinsam mit ihren Partnern setzen die Stadtwerke das Konzept vorbildhaft um“, sagte Peter Wüstnienhaus vom econnect-Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Projektpartner der Stadtwerke sind die RWTH Aachen, die HaCon Ingenieurgesellschaft, die smartlab GmbH sowie die cantamen GmbH und das Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ). Mit insgesamt 2,3 Millionen Euro wird das Osnabrücker Konzept gefördert, Projektende ist im Sommer 2014.

Über MOBILITÄT2030
Die Stadtwerke Osnabrück transportieren jährlich 37 Millionen Fahrgäste, doch darauf ruhen sie sichm nicht aus. Mit dem Projekt MOBILITÄT2030 treibt das Unternehmen seine Entwicklung zum modernen Mobilitätsdienstleister weiter voran. MOBILITÄT2030 bietet den Menschen unserer Stadt eine Plattform für Vorstellungen und Wünsche - aber auch Ideen und Anregungen. Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern soll die Region noch lebenswerter werden. Ihre innovativen Visionen zur Mobilität sind der Kern des Projektes. Die Stadtwerke stellen für die Ideen verschiedene Kanäle zur Verfügung: Informative Events gehören ebenso dazu, wie eine interaktive Website und die Ideenbox. Mitmachen lohnt sich, denn jede Idee formt die gemeinsame Zukunft der Osnabrücker.

Mitgestalten unter www.mobilität2030.de. JETZT NEU: Einfachere Struktur, über 300 Ideen und mehr Hintergrundinfos – auf allen Endgeräten mobil abrufbar!

Zu econnect Germany
Bei "econnect Germany", einem Leuchtturmprojekt für Elektromobilität der deutschen Bundesregierung, haben sich neben elf Industriepartnern und vier Hochschulen sieben Stadtwerke aus ganz Deutschland zu einem Forschungsverband zusammengeschlossen - von Sylt im hohen Norden über Osnabrück bis ins südliche Allgäu, von Aachen und Trier im tiefen Westen über Duisburg bis nach Leipzig im Osten. 25 Millionen Euro beträgt das Gesamtvolumen des ambitionierten Projektes, das sich unter der Konsortialführung der smartlab Innovationsgesellschaft mbH seit Jahresbeginn bis Mitte 2014 mit Lösungen für Elektromobilität beschäftigt.

Freuen sich über einen weiteren Schritt in Sachen elektrische Antriebe im Nahverkehr von Osnabrück: Peter Wüstnienhaus (li.) vom econnect-Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Dr. Stephan Rolfes, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück.

Video: Start der ElektroBus-Linie in Osnabrück