Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Zwei Elektrobusse fahren die neue 94

Stadtwerke Osnabrück elektrisieren „auf Linie“

Elektrisch auf Linie - was dies in der Praxis bedeutet, testen die Stadtwerke Osnabrück zum Fahrplanwechsel am 8. August. Ab diesem Zeitpunkt gibt es in Osnabrück eine neue Linie 94, die als Kleinbuslinie ab Rosenburg durch den Hasepark zum Hauptbahnhof und dann weiter über das Marienhospital zum Neumarkt führt. Damit erweitern die Stadtwerke Osnabrück den bisherigen "Rundkurs", der bereits seit zwei Jahren den Verkehrsknotenpunkt Neumarkt mit dem innerstädtisch gelegenen Krankenhausareal verband.

Pionierarbeit in Etappen

"Wir freuen uns sehr, auch weiterhin in Sachen Elektromobilität zu den Pionieren unter den Verkehrsbetrieben in Deutschland zu gehören. Und sprechen bei dieser neuen Linie deutlich von einem Test, da wir im wahrsten Sinne erfahren wollen, was dieser Anspruch im täglichen Linienverkehr bedeutet", sagte Dr. Stephan Rolfes, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück. Die Stadtwerke Osnabrück setzen zu diesem Zweck zwei unterschiedliche Elektrobusse auf einer 3,7 Kilometer langen neuen Linie im herkömmlichen Busverkehr ein. Mit diesem Test wollen sie Erfahrungen im "Echtbetrieb" sammeln. Zuvor fuhr der elektrische Kleinbus "BredaMenarini" bereits zwei Jahre eine kürzere Linie (1,3 Kilometer) zwischen dem Marienhospital und dem Neumarkt. "Mit diesem Elektrobus war sogar die Durchfahrt eines verkehrsberuhigten und für den PKW-Verkehr gesperrten Bereiches möglich. Ein Beweis, dass Elektromobilität im Nahverkehr neue Wege und Möglichkeiten aufweisen kann", ergänzt Burkhard Kötter, Leiter Verkehrstechnik bei den Stadtwerken - und Teilprojektleiter bei Mobilität2030 für den Bereich Technik.

Erste Maßnahme im Projekt Mobilität2030

Die überwiegend guten Erfahrungen auf der kleineren Linie zwischen Krankenhaus und Neumarkt wurden genutzt, um eine neue und längere Linie zu etablieren. Ergänzt um einen Midibus mit 45 Plätzen der Marke PVI Oreos fährt der italienische Elektrobus mit der Liniennummer 94 nun auf noch weiteren Wegen in Osnabrück. Die neue Elektrobuslinie im Testbetrieb ist eine der ersten umgesetzten Maßnahmen im Rahmen des Projektes Mobilität2030. Der Midi Elektrobus PVI Oreos ist im Rahmen des vom BMWi geförderten Leuchtturmprojektes econnect Germany beschafft worden. Zusammen mit zehn Elektroautos für das Carsharing in Osnabrück und der Entwicklung einer intermodalen Smartphone App soll so ein elektromobiles Gesamtkonzept geschaffen werden.

Gestalten Sie unsere Zukunft für ein lebenswertes Osnabrück mit - unter www.mobilität2030.de.

Freuen sich über die auffällig gestalteten Elektrobusse, die zum Fahrplanwechsel als neue Linie 94 in den Testbetrieb gehen: Dr. Stephan Rolfes (re.), Vorstand der Stadtwerke Osnabrück, und Burkhard Kötter, Leiter Verkehrstechnik.

e:Bus Linie 94 am Hauptbahnhof Osnabrück

Video: Start der Elektrobus-Linie 94 in Osnabrück