Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

StadtTeilAuto e.V. und Stadtwerke setzen auf mobile Zukunft

Die Zukunft des ÖPNV liegt in seiner Rolle als Mobilitätsdienstleister – dessen ist man sich bei den Stadtwerken Osnabrück sicher. Im Rahmen des Projektes „Mobilität 2030“ blickt man daher schon jetzt für eine kunden- und wettbewerbsattraktive Zukunft weit über den Tellerrand des momentanen Nahverkehrsangebotes hinaus. Einer der ersten Meilensteine auf diesem Weg ist die Gründung der StadtTeilAuto OS GmbH, an der die Partner STATTVERKEHR Osnabrück e.V. und Stadtwerke Osnabrück AG zu jeweils 50 Prozent beteiligt sind. „Wir haben uns wie jedes vernünftige Brautpaar erst einmal getestet, ein Jahr lang – und uns für gut befunden“, fasste Dr. Stephan Rolfes augenzwinkernd die bisherige Kooperation am Freitag vor Pressevertretern zusammen. Mit der GmbH-Gründung stehen beide Partner auf der Gewinnerseite, ist sich auch Christian Kluck, Vorstand des STATTVERKEHR-Vereins sicher. „Wir geben unser jahrzehntelanges Know How in Sachen Carsharing und die Stadtwerke ihres im Marketing und der Vernetzung mit dem ÖPNV“, so Kluck.

Investition in die Zukunft
Martin Röhrleef, Geschäftsführer der Landesgruppe Niedersachsen des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), schickte der neuen GmbH ein Grußwort: „Ich freue mich, dass hier wieder ein Leuchtturm gegründet wird, der das Engagement von Verkehrsunternehmen in die Mobilität der Zukunft unterstreicht. ÖPNV und Carsharing sind auch aus Sicht des VDV zwei starke Partner, die voneinander vor allem dann profitieren, wenn sie eng zusammenarbeiten.“ Dem stimmte auch Gabi Lambrecht vom Bundesverband Carsharing zu: „Die Zukunft aller mobilen Konzepte liegt in der Befriedigung von individuellen Kundenwünschen.

Das eigene Auto verliert nicht nur aufgrund steigender Spritpreise an Qualität. Gerade bei jungen Menschen sind mittlerweile mobile Geräte wie das iPhone sehr viel attraktiver als Statussymbole. Man möchte mobil und individuell durch das Leben gehen. Das eigene Transportmittel ist hier nicht mehr primär entscheidend.“

Fahrzeuge für jeden Bedarf
Mit Gründung der StadtTeilAuto OS GmbH am 1. Juli setzt die Stadtwerke Osnabrück AG auf diese Entwicklung und zeigt sich zukunftsorientiert. Momentan gibt es 18 Fahrzeuge an 15 Standorten in Osnabrück. Vier Fahrzeugtypen gewährleisten, dass von der kurzen Spritztour bis zum Möbeltransport alle Anforderungen erfüllbar sind. Nach der Anmeldung können die Fahrzeuge online und per Telefon ganz einfach gebucht werden. Der Monatsbeitrag liegt aktuell bei 5 Euro (ermäßigt 2, 50 Euro). Für Studenten und Umweltabonnenten der Stadtwerke Osnabrück entfällt die Aufnahmegebühr von 100 Euro. Jedes Mitglied erhält eine Chipkarte, mit der das jeweils gebuchte Auto von außen geöffnet werden kann.

Expansion

Mehr Stellflächen, mehr Fahrzeuge und natürlich mehr Kunden – diese Ziele in realistischen Schritten verfolgt die StadtTeilAuto OS GmbH. Dabei steht die persönliche Beratung im Vordergrund. In der Mobilitätszentrale der Stadtwerke am Neumarkt wird sich StadtTeilAuto daher zukünftig einen weiteren Anlaufpunkt schaffen.