Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

smart grid Osnabrück - Stromnetz der Zukunft

Stromnetztest in der Alfred Delp Straße in Osnabrück
Stromnetztest in der Alfred Delp Straße in Osnabrück
Laden eines E-Autos
Laden eines E-Autos


Projektzeitraum:
Mai 2013 – September 2015

Ausgangslage:

Photovoltaik-Module auf dem Dach. Kraft-Wärme-Kopplung im Keller. Windräder vor den Toren der Stadt. Die Energiewende hat unseren Umgang mit Strom grundlegend verändert.

Die Elektrizität, die früher in wenigen großen Kraftwerken entstand, wird zunehmend dezentral auf sonnenbeschienenen Flächen, luftigen Ebenen oder zuhause auf dem heimischen Grundstück erzeugt. So sind in Osnabrück rund 1.100 Solaranlagen (Stand 2016) an das Stromnetz angeschlossen – Tendenz weiter steigend.

Aber: Strom aus Erneuerbaren Energien ist Saisonware. Je nach Tageszeit und Wetterlage kann es zu einer Über- oder Unterproduktion von grüner Energie kommen.
Um die damit verbundenen Herausforderungen für das Stromnetz von morgen besser einschätzen zu lernen, haben wir 2013 im Osnabrücker Stadtteil Wüste unser „smart grid“-Pilotprojekt gestartet. Hier haben wir – mit tatkräftiger Unterstützung der Anwohner und der Hochschule Osnabrück – verschiedene Netzbelastungsszenarien „live“ getestet und analysiert. Und das mit großem Erfolg.

Projektziel bzw. -fragestellung:

Wie wirken sich die zunehmende dezentrale, stark schwankende Einspeisung und neue Verbraucher wie E-Fahrzeuge konkret auf das Stromnetz aus? Wie wird das Stromnetz intelligent und was bedeutet das für den Netzbetreiber?

Video: Dokumentation "smart grid"- Pilotprojekt Osnabrück
Video: Dokumentation "smart grid"- Pilotprojekt Osnabrück - ANKLICKEN zum Starten!

Ergebnis:

Das „smart grid“-Projekt zwei zentrale Erkenntnisse gebracht:

„Zum einen haben wir detaillierte Daten, die belegen, dass das Osnabrücker Netz den heutigen Ansprüchen mehr als gewachsen ist. Außerdem wissen wir noch genauer, wie wir dieses zu einem ‚intelligenten Netz‘ weiterentwickeln können“, sagt Heinz-Werner Hölscher, Geschäftsführer SWO Netz GmbH.

„Die Menschen in Osnabrück sollen heute und auch morgen die Infrastruktur vorfinden, die sie für ihre persönliche Lebensqualität brauchen – für den eigenen Elektroflitzer, den hausgemachten grünen Strom oder was das Leben in Zukunft einfach schöner macht.“

Status: abgeschlossen

Mehr Informationen zum Projekt smart grid in Osnabrück.