Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Förderprogramme für Elektroautos und Plug-In-Hybride

Staatliche Prämien und Förderungen zur Unterstützung der E-Mobilität

Bund und Automobilindustrie fördern den Neuwagenkauf von reinen Elektrofahrzeugen und Plug-In-Hybriden (bis 31.12.2021).

  • Die Käufer reiner Elektroautos sowie Brennstoffzellen-Fahrzeuge erhalten eine Prämie von insgesamt 4.000 Euro. Dabei gibt es vom Bund 2.000 Euro Umweltbonus, der Autohersteller erlässt seinerseits 2.000 Euro vom Kaufpreis.
  • Plug-In-Hybride werden mit insgesamt 3.000 Euro bezuschusst. Bund und Automobilindustrie übernehmen dabei je 1.500 Euro.
  • Seit 1. Juli 2019 ist auch ein akustisches Warnsystem (AVAS) pauschal mit 100 Euro förderfähig.

Details zu Fördervoraussetzungen, Höhe der Förderung und Antragstellung erfahren Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Eine zusätzliche Unterstützung erhalten Käufer durch eine Steuererleichterung: Bei der Zulassung Ihres Elektroautos vor dem 31. Dezember 2020 zahlen Sie für 10 Jahre keine KfZ-Steuer. Einzelheiten zu dieser Förderung erhalten Sie beim Bundesfinanzministerium.

Niedrigere Steuern bei Nutzung eines E-Dienstautos: Bei Kauf oder Leasing eines strombetriebenen Dienst-Pkw halbiert sich die Höhe des zu versteuernden geldwerten Vorteils von einem auf 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises. Die Neuregelung gilt für alle Dienst-Elektroautos, die vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2021 erworben oder geleast werden.

Tipp: Nutzen Sie auch die Förderinformation des Bundes, um sich über aktuelle Fördermöglichkeiten und -programme zu informieren.