Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Neue Mobilität für Osnabrück

Elektrischer ÖPNV als Gesamtsystem für mehr Lebensqualität

Der Osnabrücker Nahverkehr wird in den kommenden Jahren elektrisch, digitaler und multimodaler.

Wir werden nach und nach elektrische Fahrzeuge auf unseren Buslinien einsetzen. Los geht es mit der Linie 41: Hier wollen wir im Sommer 2018 mit dem elektrischem Betrieb starten. Das ist keine Entscheidung, die wir aus dem Bauch heraus getroffen haben, sondern eine wohl überlegte.

Dieser Entscheidung ging ein Findungsprozess voraus, sowohl hinsichtlich der Antriebsart als auch der konkreten ersten Linie. Der elektrische Antrieb ist aber nur ein Baustein auf dem Weg zur Neuen Mobilität. Gleichzeit wollen wir die Fahrgastinformation verbessern, den Umstieg zwischen den einzelnen Verkehrsmitteln fördern und dadurch zu einer verbesserten Lebensqualität beitragen.

Schritt für Schritt zur neuen Mobilität in Osnabrück

Eine Umstellung gelingt nicht von heute auf Morgen und will gut durchdacht sein. Daher ist die Projektgruppe mit dem Namen "Nemo" (Neue Mobilität) auch aktiv dabei das geplante System vorzubereiten.

Radverkehr stärken im Gebiet Gartlage-Süd - Ein Thema, drei Partner, vier Projekte  

Im Gebiet um die Liebigstraße soll sich viel bewegen in den nächsten Jahren. Und zwar per Fahrrad.

Die drei Verbundpartner Stadt Osnabrück, Stadtwerke Osnabrück AG und KME Germany  GmbH & Co. KG wollen die Situation für den Radverkehr im Quartier verbessern: Für die Bewohner, die Beschäftigten und alle, die auf den Straßen im Gebiet unterwegs sind. Damit das (e-)Fahrrad eine ernsthafte Alternative im Alltagsverkehr wird.

Ab Mitte 2017 werden realisiert:

  • Lastenradleihsystem: Wenn mal mehr zu transportieren ist, als in den Fahrradkorb passt. Drei Lastenräder, mit E-Motor unterstützt, stehen bald zum Ausleihen bei Partnerläden zur Verfügung.
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement: Mit neuen und verbesserten Radabstellanlagen, Schließfächern und Lademöglichkeiten für Pedelec-Akkus motivieren die Stadtwerke Osnabrück AG und KME Germany ihre Mitarbeiter mit dem Rad zur Arbeit zu kommen.
  • Radschnellweg Osnabrück – Belm: Bau des ersten Abschnitt zwischen Liebigstraße und Am Bahndamm.
  • Abstellanlagen im öffentlichen Raum: Mit neuen Radbügeln, Fahrradhäuschen & Co werden Angebote für das kurze und längere Abstellen von Fahrrädern geschaffen. Damit das Fahrrad einfach und sicher abgestellt werden kann.

Die Maßnahmen ergänzen sich sinnvoll, bauen gezielt bestehende Hemmnisse ab und motivieren gleich verschiedene Zielgruppen: von Berufspendlern über Alltagsradfahrer bis hin zu Radtouristen. Für die Bewohner im Quartier Gartlage - Süd bedeutet dies einen Beitrag zum Klimaschutz, eine verbesserte Luftgüte sowie eine Reduzierung des Verkehrslärms und damit insgesamt eine gesteigerte Wohn-, Aufenthalts- und Lebensqualität. Für die Beschäftigten der beiden großen Arbeitnehmer im Gebiet steht neben dem Klimaschutz ihr persönlicher Gewinn an Fitness und Lebensfreude im Fokus.

Das Fördergebiet Gartlage - Süd  liegt zwischen Alte Poststraße / Bohmter Straße im Süden, der Bahnlinie im Westen, Nonnenpfad / Knollstraße / Lange Wandim Norden und den Freiflächen neben der Halle Gartlage im Osten. Die Maßnahmen werden gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Das Verbundprojekt mit dem Titel Stärkung des Radverkehrs im Quartierssanierungsgebiet Gartlage-Süd läuft in dem Zeitraum vom 01.2017 - 12.2018.

Meldungen zur neuen Mobilität in Osnabrück

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies übergibt Förderbescheid an die Stadtwerke.

mehr

Projekt „Mobil>e Zukunft“ gestartet – Auftakt im Rathaus beschäftigte sich mit dem bisher Erreichten...

mehr

Nach Hälfte der dreijährigen Pilotphase wird zudem Geschäftsgebiet angepasst – stat>k weiterhin auf...

mehr

Fachbereich Industrial Design macht Verknüpfung von Bus, Carsharing und Rad im Modell...

mehr

Stadtwerke Osnabrück als erster kommunaler Anbieter mit stationärem und „free floating“- Carsharing...

mehr

Stadtwerke-Tochter stadtteilauto bietet ab sofort flexibles und stationäres Carsharing an

mehr

Stadtwerke Osnabrück elektrisieren „auf Linie“

mehr

Stadtwerke Osnabrück nehmen neuen ElektroBus sowie weiteren E-Carsharing-Stellplatz in Betrieb

mehr

Elektrobus Vision
Elektrobus Vision

Meldungen in der Presse

Hasepost [28.10.2015]

Neuen Osnabrücker Zeitung [28.10.2015]

NDR [28.10.2015]

Video: Start ElektroBus (2013)

Mobile Zukunft Osnabrück
Mobile Zukunft Osnabrück