Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Spielplatzangebot im Moskaubad ab morgen geöffnet

Schwimmbäder bleiben noch geschlossen

Auf dem Moskaubadgelände kehrt wieder Leben ein: Nach der erfolgten Wiedereröffnung der öffentlichen Spielplätze darf am morgigen Freitag, 8. Mai, auch das Spielplatzangebot im Moskaubad unter Einschränkungen wieder in Betrieb genommen werden. Der „Dschungel in der Wüste“ ist damit das erste Freizeitangebot der Stadtwerke Osnabrück, das nach langer Pause wieder öffnen kann.

Seit dem 17. März stehen die Drehkreuze am Einlass der Schwimmbäder in Osnabrück still. Mit der Entscheidung des Landes Niedersachsen zur Öffnung von Spielplätzen wird den Stadtwerken zumindest die Wiedereröffnung des Dschungelpfads im Moskaubad ermöglicht. „Wir freuen uns, unsere Angebote schrittweise wieder in Betrieb nehmen zu können“, betont Stadtwerke-Bäderchef Wolfgang Hermle. Die Öffnung unseres Spielplatzangebotes im Moskaubad sei der erste Schritt in Richtung Normalität.

„Natürlich können wir diesen Schritt nur unter Einschränkungen und Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gehen. Die Sicherheit unserer Gäste hat für uns oberste Priorität.“

Wiedereröffnung nur unter Einschränkungen

Analog zu den öffentlichen Spielplätzen dürfen nur Kinder bis maximal 12 Jahren in Begleitung einer volljährigen Person auf das Moskaubadgelände. Die Personenanzahl pro Tag ist auf 165 begrenzt. Es können alle Spielgeräte genutzt werden, der Wasserspielplatz bleibt jedoch außer Betrieb. Außerdem ist an allen Spielgeräten zu jeder Zeit ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten. Auch die Toiletten können einzeln genutzt werden und werden in regelmäßigen Abständen gereinigt und desinfiziert.

Online-Tickets für den Vormittag nötig

Der Dschungelpfad ist ab dem 8. Mai immer montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Einlass ist bis 17 Uhr möglich, tagesaktuelle Änderungen der Öffnungszeiten werden auf www.moskaubad.de kommuniziert. „Von 10 bis 13 Uhr ist der Eintritt nur mit Onlineticket möglich“, erklärt Moskaubadleiterin Sonja Koslowski. „Die Rezeption ist aufgrund personeller Ressourcen nur von 13 bis 17 Uhr besetzt. In dieser Zeit können die Eintrittskarten auch vor Ort gekauft werden.“ Am Vormittag ist somit kein Vor-Ort-Ticketkauf möglich, es erfolgen lediglich Einlasskontrollen für die vorab gebuchten Online-Tickets. Diese können über das Bäder-Buchungsportal gekauft werden. Es gelten die regulären Eintrittspreise.

Vorbereitungen für anstehende Freibadsaison laufen

Wann die Schwimmbäder wieder vollumfänglich geöffnet werden, ist derzeit noch unklar. „Wir begrüßen aber die Ankündigung des Landes Niedersachsen, unser Freibad im Moskaubad mit Einschränkungen bald wieder öffnen zu können“, so Hermle. Bei den Stadtwerken wurde hierfür bereits viel Vorarbeit geleistet.

„Wir haben maßgeblich an der Ausarbeitung der Konzeptpapiere unserer Fachverbände mitgewirkt, die darlegen, wie der Badbetrieb anlaufen kann.“

Sobald die konkreten Vorgaben für die Öffnung vorliegen, werden die Stadtwerke mit der Umsetzung aller erforderlichen Vorkehrungen und Schutzmaßnahmen für die Öffnung beginnen. „Wir sind sehr zuversichtlich und überzeugt, unseren Gästen ein gutes und vor allem sicheres Angebot präsentieren zu können“, betont Hermle.

Das Spielplatzangebot im Moskaubad kann ab dem 8. Mai wieder öffnen.