Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Sicherheits-Check über alle Sparten erneut bestanden

Stadtwerke Osnabrück und SWO Netz erhalten Zertifizierung

Die Stadtwerke Osnabrück und die SWO Netz GmbH als die für den Netzbetrieb zuständige Stadtwerke-Tochtergesellschaft haben erneut eine unabhängige und spartenübergreifende Überprüfung ihres Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) bestanden. Das TSM beider Unternehmen entspricht damit ohne Einschränkung allen Anforderungen der Branche. Vertreter der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfachs (DVGW), des Forums Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik) sowie der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) haben beiden Unternehmen die Urkunden verliehen.

„Mit der Zertifizierung durch die Verbände werden wir in unserem täglichen Handeln bestätigt und es ist ein weiterer Ansporn, die technischen Standards für unsere Kunden in Osnabrück auch künftig sicherzustellen“, erklärt Ingo Hannemann, Technischer Leiter bei den Stadtwerken Osnabrück. „Wir haben uns freiwillig der TSM-Prüfung über alle Sparten hinweg unterzogen – von Strom über Gas bis hin zu Wasser und Abwasser“, erläutert Hannemann eine Besonderheit der TSM-Prüfung bei den Stadtwerken. Durch diese spartenübergreifende Prüfung könnten insbesondere die organisatorischen Schnittstellen in den Fokus genommen und Synergien zwischen den Bereichen voll ausgeschöpft werden. In dem Zuge hat sich auch die zum Jahresbeginn ausgegründete SWO Netz GmbH als zuständiger Netzbetreiber erfolgreich der TSM-Prüfung unterzogen: „Wir freuen uns, den Sicherheitscheck ebenfalls auf Anhieb erfolgreich bestanden zu haben“, sagt Heinz-Werner Hölscher, Geschäftsführer der SWO Netz GmbH. Die spartenübergreifende und gemeinsame TSM-Prüfung habe den Vorteil, dass insbesondere die Prozesse innerhalb der Zusammenarbeit beider Unternehmen überprüft werden konnten.

Urkundenübergabe durch die prüfenden Verbände

Die TSM-Prüfung wird von Prüfern und nach den Bestimmungen der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfachs (DVGW), des Forums Netztechnik/Netzbetrieb (FNN) im VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik) sowie der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) durchgeführt. Stellvertretend für beide Unternehmen erhielten Ingo Hannemann und Heinz-Werner Hölscher die TSM-Urkunden für die erfolgreiche Zertifizierung aus den Händen von Dr. Torsten Birkholz, DVGW-Geschäftsführer der Landesgruppe Nord sowie Ralf Hilmer, DWA-Geschäftsführer Landesverband Nord.

Technisches Sicherheitsmanagement zur Qualitätssicherung

Rund 300 Mitarbeiter beider Unternehmen waren über einen Zeitraum von acht Monaten an dem aufwendigen Verfahren beteiligt. Anhand von umfangreichen Fragenkatalogen mussten sich die Unternehmen selbstkritisch mit den eigenen Prozessen und Organisationsstrukturen auseinandersetzen und so konkrete Handlungsbedarfe sowie Maßnahmen zur kontinuierlichen Qualitätsweiterentwicklung ableiten. „Mit unserer mit modernster Technik ausgestatteten Netzleitstelle und unseren hoch qualifizierten Mitarbeitern im Netzbetrieb können wir vorausschauend agieren und unsere hohe  Versorgungsqualität gewährleisten“, nennt Ingo Hannemann ein Beispiel. Die Zertifizierung ist allerdings kein Grund zum Zurücklehnen: Das TSM wird regelmäßig kontrolliert, alle fünf Jahre wird die Überprüfung wiederholt. „Diesen Aufgaben stellen wir uns im Interesse der Osnabrücker gerne“, sind sich Hannemann und Hölscher einig.

Zertifikate für die erfolgreiche TSM-Prüfung: (V.l.) Ralf Hilmer (DWA-Geschäftsführer Landesverband Nord), Heinz-Werner Hölscher (Geschäftsführer SWO Netz GmbH), Ingo Hannemann (Technischer Leiter Stadtwerke Osnabrück) und Dr. Torsten Birkholz (DVGW-Geschäftsführer Landesverband Nord).