Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Mit dem "VfL-Busfahrer" zu den Heimspielen

Stadtwerke-Fahrer in Einsatzwagen mit VfL-Trikot als "Dienstkleidung"

Die Stadtwerke und der VfL Osnabrück festigen ihre langjährige Partnerschaft auf eine ganz originelle Art und Weise: Ab sofort sitzen die Fahrer der für die Heimspiele eingesetzten Busse im VfL-Trikot am Steuer – und zeigen damit ihre Verbundenheit mit den Lila-Weißen und der Kampagne „Wir sind die Osnabrücker“.

„Die Idee mit den VfL-Trikots als spezielle ‚Einsatz-Dienstkleidung‘ kam von den Fahrern selber“, betont André Kränzke, Leiter Verkehrsbetrieb bei den Stadtwerken Osnabrück. Schließlich setze sich der Kreis der „VfL-Busfahrer“ der Stadtwerke aus treuen VfL-Fans zusammen. „Die Einsatzfahrten während der Heimspiele werden von diesen Kollegen außerhalb der regulären Dienstzeiten gefahren“, so Kränzke weiter. Allein das zeige das hohe persönliche Engagement der Kollegen für die Lila-Weißen. „Den Anstoß gab letztlich die Kampagne ‚Wir sind die Osnabrücker‘“, sagt Silke Borkowsky, einzige Frau in der Gruppe der Stadtwerke-Fahrer, die regelmäßig im „VfL-Einsatz“ sind. „Viele VfL-Fans fahren mit uns zum Stadion und nach dem Spiel wieder zurück. Besser lässt sich nicht zeigen, dass wir alle VfL-Fans und Osnabrücker sind.“

„Wir sind die Osnabrücker“ optimal umgesetzt

Insgesamt elf Trikots in verschiedenen Größen hatten die Stadtwerke daraufhin beim VfL gekauft. „Es sind ja nicht immer die gleichen Fahrer im Einsatz. Und so haben wir für jeden die passende Größe parat“, erläutert Kränzke weiter. Maren Knappmeier, Leiterin Vermarktung beim VfL, ist vom Engagement und der Idee der Fahrer jedenfalls begeistert: „Unsere Kampagne ‚Wir sind die Osnabrücker‘ zielt genau darauf ab, die Verbundenheit der Region mit ‚ihrem‘ VfL zu stärken. Und das ist hier absolut vorbildlich gelungen.“ Maren Knappmeier hob in dem Zuge die enge und langjährige Partnerschaft zwischen den Lila-Weißen und den Stadtwerken hervor. „Das umfasst sehr viele Bereiche; sei es die ‚grüne‘ Solarstromerzeugung auf dem Stadiondach, Energieeffizienzprojekte oder auch das Kombiticket – und jetzt auch das Engagement der Fahrer“, so die VfL-Vermarktungschefin. „Wir passen gut zusammen, denn sowohl der VfL als auch die Stadtwerke sorgen für ein hohes Maß an Lebensqualität für die Menschen in Osnabrück und der Region.“

„Wir sind die Osnabrücker“: André Kränzke (Leiter Verkehrsbetrieb Stadtwerke, 4. v.l.), Maren Knappmeier (Leiterin Vermarktung VfL, 6. v.l.) und Lothar Gans (VfL-Sportkoordinator, 7. v.l.) in der Gruppe der „VfL-Busfahrer“.