Direkt zum Seiteninhalt springen
Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies.
Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis, Cookies auf Ihrem Computer zu speichern. MEHR ERFAHREN

Jetzt übernehmen wir!

Bäder-Azubis geben eine Woche lang den Ton im Moskaubad an

Vom 16. bis 22. November stehen insgesamt 15 Auszubildende der Fachrichtung „Fachangestellte für Bäderbetriebe“ vor der wohl größten Herausforderung ihrer Ausbildung: Eine Woche lang leiten die angehenden Fachkräfte das Osnabrücker Moskaubad. Sämtliche anfallenden Arbeiten werden sie in diesem Zeitraum eigenverantwortlich bewältigen.

„Das Azubi-Team, bestehend aus den elf Bäder-Azubis der Stadtwerke sowie vier Azubi-Kollegen aus umliegenden Bädern in Melle, Ibbenbüren und Hörstel, hat sich die Aufgaben, die im Moskaubad anfallen, im Vorfeld bereits eingeteilt“, erklärt Ausbildungsleiter Claus Entrup.

Die Auszubildenden aus dem dritten Lehrjahr werden zwischen allgemeinen Tätigkeiten und der Badleitung wechseln. Sie seien verantwortlich für die wesentlichen Entscheidungen, die im alltäglichen Badbetrieb getroffen werden müssen, so Entrup.

Alle anderen Aufgaben, die in dem Schwimmbad anfallen, würden von den Azubis aus den übrigen Lehrjahren übernommen. Dazu gehören die reguläre Wasseraufsicht, die Überprüfung der Wasserqualität, der Reinigungsservice und die Rezeptions- und Kassentätigkeiten wie Beratung, Einlass und die abendliche Kassenabrechnung.

Fingierte Konfliktsituationen fordern das Azubi-Team

Um einer eventuell aufkommenden Routine vorzubeugen, hat Ausbildungsleiter Claus Entrup kleine fingierte Probleme oder Konfliktsituationen vorbereitet, die in einem öffentlichen Schwimmbad vorkommen können. Auf diese Weise möchte er das Azubi-Team jeden Tag erneut fordern.

„Das Moskaubad ist der optimale Standort für dieses Projekt“, erläutert Entrup.

„Durch seine überschaubare Größe und der abwechslungsreichen Arbeit wird die Verantwortung unserer Azubis nicht überstrapaziert, so dass alle Teilnehmer positive Erfahrungen aus dem Projekt ziehen können.“ Projektziel sei es, dass die Auszubildenden lernen, in ihre erlernten Fähigkeiten zu vertrauen und anstehende Aufgaben gemeinsam zu bewältigen.

Azubis berichten online von ihren Erlebnissen

Trotz des Vertrauens in die teilnehmenden Auszubildenden steht die Sicherheit der Badegäste an erster Stelle. Deshalb wird sich während des gesamten Projektzeitraumes immer eine Person des ausgebildeten Fachpersonals in der Nähe befinden, um den Azubis im „Notfall“ unter die Arme greifen zu können. Interessierte Badegäste können die Erlebnisse der Bäder-Azubis hier nachlesen.

Geben eine Woche lang den Ton an: Die 11 Bäder-Azubis der Stadtwerke sowie ihre Azubikollegen aus Melle, Ibbenbüren und Hörstel übernehmen vom 16. bis 22. November die Leitung des Moskaubades.

Video: Anklicken zum Starten!